Bund fördert Drohnen-Technik zum Schutz für Rehkitze auf Wiesen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Bund will den Einsatz von Drohnen fördern, um beim Mähen von Wiesen mit großen Landmaschinen Rehkitze besser zu schützen. "Mit den Drohnen können Rehkitze rechtzeitig gefunden und gerettet werden", sagte Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) der "Bild"-Zeitung (Donnerstag).

Fahrer könnten aus ihren Kabinen Wildtiere im dichten Gras oft nicht sehen, erläuterte das Ressort. Statt zu fliehen, verharrten Kitze bei Gefahr auf dem Boden. Jährlich würden nach Schätzungen rund 100 000 Kitze beim Wiesen-Mähen getötet.

Um Flächen vorab abzusuchen, will der Bund die Anschaffung von Drohnen mit Wärmebildkameras mit drei Millionen Euro fördern. Der Start des Programms soll in der zweiten Märzhälfte sein, wie das Ministerium mitteilte. Bis zu 4000 Euro pro Drohne beantragen können Jägervereinigungen und andere lokale und regionale Vereine. Gefördert werden können jeweils höchstens zwei Drohnen.