Bulgarien baut Atommülldeponie

dpa-AFX

SOFIA (dpa-AFX) - Bulgarien hat auf dem Gelände des Atomkraftwerks von Kosloduj mit dem Bau einer Deponie für schwach- und mittelaktiven Atommüll begonnen. Die Anlage soll 2021 in Betrieb gehen, sobald die erste Bauetappe abgeschlossen ist, sagte Energieministerin Temenuschka Petkowa am Dienstag beim ersten Spatenstich. "Die Einrichtung wird eine der modernsten in Europa sein", sagte sie nach einem Bericht der bulgarischen Nachrichtenagentur Focus.

Die erste Bauetappe wird mit 72 Millionen Euro von einem internationalen Kosloduj-Fonds durch die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung finanziert. Das einzige Atomkraftwerk in Bulgarien hat nur noch zwei 1000-Megawatt-Reaktoren.

Sofia möchte die Lebensdauer beider Reaktoren, die 2017 und 2021 ausläuft, um mindestens 20 Jahre verlängern lassen. Das Herunterfahren und die endgültige Zerlegung der vier älteren 400-Megawatt-Meiler in Kosloduj war eine Vorbedingung für Bulgariens EU-Beitritt 2007. Das Atomkraftwerk ist sowjetischer Bauart.