Budnikowsy-Mitinhaber zu zerstörter Drogeriemarkt-Filiale: «Blankes Entsetzen»

Cord Wöhlke in der komplett verwüsteten Drogerie-Filiale. (Bild: Reuters)

Angesichts der Krawalle im Hamburger Schanzenviertel hat der Mitinhaber der völlig zerstörten Drogerie-Filiale von «blankem Entsetzen» gesprochen. Den Schaden in dem Budnikowsky-Geschäft bezifferte Cord Wöhlke am Samstag auf 300 000 bis 400 000 Euro. Er plädierte nach einer Besichtigung der Verwüstungen dafür, die für Samstagmittag geplante Demonstration «Hamburg zeigt Haltung» abzusagen. «Unter den Aspekten, was hier abgelaufen ist, kann man nicht demonstrieren.»

G20 in Hamburg: Beschlüsse, Proteste und Ausschreitungen – alle Informationen zum Gipfel

Die Initiative «Hamburg zeigt Haltung» erwartete 20 000 bis 30 000 Demonstranten bei ihrer Veranstaltung. Hinter «Hamburg zeigt Haltung» steht ein breites Bündnis von Kirchen und Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften, SPD, Grünen und Künstlern.

Ausschreitungen und Gespräche bei G20 – die Bilder

In dieser Drogerie-Filiale wüteten die Autonomen am Freitagabend. (Bild: Reuters)

Zu den Ausschreitungen Autonomer sagte Wöhlke: «Das ist auch eine Tragödie für Hamburg.» Diese Bilder würden am Ende von G20 übrig bleiben und alles andere verdrängen.