BTS sagen "Map of the Soul"-Tour "aufgrund veränderter Umstände" ab

·Lesedauer: 1 Min.
BTS sagen "Map of the Soul"-Tour "aufgrund veränderter Umstände" ab
Die Boygroup BTS wäre auch nach Deutschland gekommen. (Bild: imago/ZUMA Press)
Die Boygroup BTS wäre auch nach Deutschland gekommen. (Bild: imago/ZUMA Press)

Seit April des vergangenen Jahres liegt die Welttournee der südkoreanischen Erfolgsband BTS schon auf Eis. Nun wurde die "Map of the Soul"-Tour, die die K-Pop-Boygroup auch nach Berlin geführt hätte, offiziell abgesagt. Diese traurige Nachricht für alle BTS-Fans rund um den Globus hat das Label Big Hit Music über eine koreanische Plattform namens "Weverse" mitgeteilt und sie zudem auf der offiziellen Twitter-Seite der Band veröffentlicht.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Geplante Auftritte nicht durchführbar

In dem Statement heißt es unter anderem: "Unser Unternehmen hat hart an den Vorbereitungen gearbeitet, die 'Map of the Soul'-Tour von BTS mit dem Wissen fortzuführen, dass alle Fans schon sehnsüchtig und lange darauf warten. Jedoch, aufgrund veränderter Umstände außerhalb unserer Kontrolle, ist es schwierig geworden, die Auftritte in dem Umfang und Zeitplan durchzuführen, wie wir es zuvor geplant hatten." Aus diesen Gründen habe man sich schweren Herzens dazu entschlossen, die Tournee komplett abzusagen.

Die Verantwortlichen entschuldigten sich mit dem Versprechen, an Lösungen und neuen Terminen zu arbeiten. "So bald wie möglich" wolle man den Fans hierzu Updates zukommen lassen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.