Brutales Video schockiert Tennis-Welt

Ein verstörendes Video sorgt in der Tennis-Szene für großes Aufsehen. Ein Vater hat seine erst 14-jährige Tochter auf einem Tennisplatz in Belgrad verprügelt.

Die Szenen aus dem Video sind kaum zu fassen: der Mann schlägt und tritt seine Tochter mehrfach, reißt sie zu Boden. Selbst als das Mädchen noch auf dem Boden liegt, tritt ihr Vater auf sie ein.

Inzwischen wurde der Schläger festgenommen und für 48 Stunden festgehalten. Über weitere Konsequenzen für ihn wurde zunächst noch nichts bekannt.

Tenniswelt unter Schock

Viele Tennis-Stars reagierten geschockt auf die brutalen Szenen. Der dreimalige Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka schrieb zum Beispiel „Das ist entsetzlich“ zu dem geteilten Tweet.

Die australische Tennisspielerin Daria Saville wurde noch deutlicher: „Dieses Mädchen wird für immer kaputt sein. Wenn Sie glauben, dass jemand körperlich oder seelisch missbraucht wird, unterstützen Sie ihn bitte und ermutigen Sie ihn, mit jemandem zu sprechen, der helfen kann.“

Die Nummer 12 der Welt, Paula Badosa, äußerte sich ebenfalls bestürzt über den Vorfall: „Das ist verrückt!!!!! Das Schlimmste ist, dass es nicht der einzige Fall in unserem Sport ist.“

Der Anti-Gewalt-Aktivist Igor Juric teilte die Aufnahmen auf Twitter und schrieb dazu: „Eine weitere brutale Gewalttat eines Vaters gegen seine Tochter“. Man werde „auch gegen dieses Monster“ eine Anzeige erstatten, schrieb Juric weiter.

Djokovic zur Mithilfe aufgefordert

Inzwischen werden sogar schon Stimmen laut, die den serbischen Superstar Novak Djokovic dazu auffordern, in dem Fall aktiv zu werden.

So schrieb etwa Pam Shriver, die frühere Nummer 1 der Doppelwelt: „Bitten wir @DjokerNole um Hilfe hinter den Kulissen. Wir müssen alle zusammenarbeiten, um Missbrauch zu stoppen.“

Kritik gab es aber für denjenigen, der die Aufnahmen getätigt hat.

Die frühere Nummer 1 der Welt, Victoria Azarenka, brachte ihr Unverständnis über die ausbleibende Hilfe zum Ausdruck: „Ich weiß nicht, wer diese Person ist, aber was ist das?!? Leute, die so lange filmen, ohne einzugreifen, absolute Schande.“