Bruce Willis: Feuerwehrmann stirbt am Set seines neuen Films

redaktion@spot-on-news.de (cos/spot)
Bruce Willis: Feuerwehrmann stirbt am Set seines neuen Films

Was für eine Horror-Nachricht: Am Film-Set von Bruce Willis' (63, "R. E. D. - Älter, härter, besser") neuem Kino-Streifen "Motherless Brooklyn" kam es zu einem verheerenden Brand. Ein Feuerwehrmann verlor dabei sein Leben. Zwei weitere wurden schwer verletzt. Wie "CBS New York" berichtet, soll das Feuer am Donnerstagabend gegen 23:00 Uhr im Kellergeschoss eines unbewohnten Wohngebäudes in Manhattan ausgebrochen sein. Die Brandursache ist bislang noch nicht geklärt.

200 Feuerwehrmänner waren im Einsatz

In einem Statement der Filmproduzenten heißt es: "Unser tiefstes Beileid an die Familie von Michael R. Davidson. Ein Feuer brach heute Nacht in dem Gebäude aus, in dem wir unseren Film drehten. Unsere Produktion neigte sich gegen Ende unseres Arbeitstages [...], als unsere Crew bemerkte, dass Rauch von unten in unser Set und in andere Teile des Gebäudes eindrang." Rund 200 Einsatzkräfte haben bis tief in die Nacht gegen die lodernden Flammen angekämpft.

Einer von ihnen: der 37-jährige Davidson. Der Feuerwehrmann galt zunächst als vermisst, wurde zu einem späteren Zeitpunkt dann mit schweren Verbrennungen in eine Klinik eingeliefert. Dort konnte jedoch nur noch sein Tod festgestellt werden. Er hinterlässt seine Ehefrau und vier gemeinsame Kinder, berichtet das Fire Department von New York City auf Facebook.

"Motherless Brooklyn" soll im Jahr 2019 erscheinen. Neben Willis stehen nicht nur Willem Dafoe (62) und Alec Baldwin (59) vor der Kamera, sondern auch Regisseur Edward Norton (48) selbst. Die Darsteller haben sich zu dem Vorfall bislang noch nicht geäußert.

Foto(s): F. Sadou/AdMedia/ImageCollect