Bruce Springsteen: Lob von Ted Nugent

·Lesedauer: 1 Min.
Bruce Springsteen credit:Bang Showbiz
Bruce Springsteen credit:Bang Showbiz

Ted Nugent hat „den Drecksack“ Bruce Springsteen dafür gelobt, dass er ihn mit den besten Musikern umgeben hat.

Der freimütige und politisch konservative Star – der betonte, dass er und The Boss „ideologisch“ sehr unterschiedliche Menschen sind – hat bei allen Meinungsverschiedenheiten freundliche Worte für den ‚Born in the USA‘-Rocker übrig.

Er erzählte in der ‚That Jamieson Show‘: „Man kann ideologisch, politisch oder in Dingen der Wahrheit, Logik und gesundem Menschenverstand nicht weiter voneinander entfernt sein als ich und Bruce Springsteen, aber hier werde ich ein wenig Liebe für Bruce zeigen. Ich konnte in der ‚Conan‘-Show mit [Bruces] E Street Band auftreten, was eine der größten Freuden meines Lebens war. Ich war von den besten Musikern umgeben und das war schon immer das perfekte Beispiel.“ Er erinnert sich an das Event und beschreibt: „Wir spielten ‚Jenny Take A Ride‘ von Mitch Ryder, und Max Weinberg und die Jungs spielten es mit unglaublicher Genauigkeit und Perfektion und voller Seele. Also muss ich es ihm einfach lassen, dass er diese Qualität von Virtuosen hat, die seine Musik liefern.“

Der Musiker brandmarkte Bruce trotzdem noch als „Drecksack“, bestand aber darauf, dass er den ‚Dancing In the Dark‘-Musiker trotz ihrer Differenzen nicht schlagen wolle. Er fügte hinzu: „Wenn ich Bruce treffen würde, würde ich ihn nicht schlagen. Ich habe immer Mike Tyson dabei und dem gebe ich hundert Dollar, damit er A**löcher haut. Und ich würde nicht zulassen, dass Mike ihn schlägt. Ich würde sagen: ‚Mike, nimm dir eine Minute frei. Geh und finde ein anderes A***loch, das du verprügeln kannst.‘“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.