"Brokeback Mountain": Diese Hollywood-Stars lehnten die Hauptrollen ab

redaktion@spot-on-news.de (nas/spot)
2006 gewann "Brokeback Mountain" drei Oscars. Doch es war gar nicht so leicht, die Hauptrollen zu besetzen. Mehrere Hollywood-Stars hatten sie abgelehnt.

In den Jahren 2005 und 2006 sorgte "Brokeback Mountain" für Furore. In dem Drama von Regisseur Ang Lee (63) spielen Heath Ledger (1979-2008, "The Dark Knight") und Jake Gyllenhaal (37, "Stronger") zwei homosexuelle Cowboys. Doch es war keineswegs leicht, die Hauptrollen zu besetzen, wie nun bekannt wurde. Denn etliche Top-Stars schlugen das Angebot aus.

"Sie alle haben Nein gesagt"

Regisseur Gus Van Sant (65, "Good Will Hunting"), der ursprünglich die Regie übernehmen sollte, erklärte im Interview mit "IndieWire", dass "niemand" bei "Brokeback Mountain" mitspielen wollte. "Ich arbeitete daran und hatte das Gefühl, wir brauchen eine starken Cast, mit berühmten Namen. Doch das funktionierte nicht. Ich habe die üblichen Verdächtigen gefragt: Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Matt Damon, Ryan Phillippe. Sie alle haben Nein gesagt", so der 65-Jährige.

Produzentin und Drehbuchautorin Diana Ossana (68) bestätigte die Aussagen von Gus Van Sant ebenfalls. "Ja, all diese jungen Herren (zu der Zeit) lehnten das Projekt aus verschiedenen Gründen ab", teilte sie "IndieWire" in einer E-Mail mit. Auf die genauen Gründe ging sie aber nicht ein.

Alle Fans des Films werden sich "Brokeback Mountain" ohnehin mit keinen anderen Schauspielern als Heath Ledger und Jake Gyllenhaal vorstellen können. Das Drama sackte etliche Preise ein - wie etwa vier Golden Globes, darunter für das beste Drama, und drei Oscars.

Foto(s): imago/Cinema Publishers Collection