Britische Schriftstellerin Mantel will wegen Brexit irische Staatsbürgerschaft

·Lesedauer: 1 Min.
Brexit-Gegnerin Hilary Mantel (AFP/Isabel Infantes)

Die britische Schriftstellerin Hilary Mantel will wegen des Brexit die irische Staatsbürgerschaft annehmen. "Ich spüre die Notwendigkeit, meine Koffer zu packen und wieder Europäerin zu werden", sagte sie in einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der italienischen Zeitung "La Republica". Die zweifache Gewinnerin des renommierten Booker-Preises bezeichnete zudem den britischen Premierminister Boris Johnson als ungeeignet für sein Amt.

"Ich hoffe, dass ich an meine Familiengeschichte anknüpfen und irische Staatsbürgerin werden kann", sagte Mantel, die durch ihre Großeltern irisch-katholische Wurzeln hat. Der Schritt falle ihr jedoch schwer, da sie ihren jetzigen Wohnort im West Country (in England) am Meer liebe. Sie habe sich jedoch stets mehr als "europäische" Schriftstellerin gefühlt denn als "englische".

Politiker, die sich für den Brexit eingesetzt hatten, bezeichnete sie im Interview als "kaltschnäuzige Opportunisten; unaufrichtig, hinterhältig und oft lächerlich". Premier Johnson sollte "nicht am öffentlichen Leben teilnehmen", sagte Mantel.

Die 69-Jährige hatte sich zusammen mit vielen anderen kulturschaffenden Persönlichkeiten im Vorfeld der Volksabstimmung 2016 gegen den Brexit ausgesprochen. Sie ist besonders für ihre "Wölfe"-Trilogie bekannt.

fwe/ju

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.