Briten empört: Subway-Kunden sollen extra fürs Aufwärmen ihres Essens zahlen

Der Besuch bei Subway wird für britische Kunden in Zukunft etwas teurer ausfallen. (Bild: AP Photo/Ted S. Warren)

In britischen Subway-Filialen sollen warme Sandwiches in Zukunft mehr kosten als kalte. Der Grund ist eine obskure Steuersonderregelung.

„Sollen wir Ihr Sandwich warm machen?“ – Im Normalfall antworten Kunden bei Subway auf diese Frage wohl mit „Ja.“ In Zukunft werden sich zumindest britische Besucher der Fast-Food-Kette diese Entscheidung jedoch zweimal überlegen. In Großbritannien sollen jetzt nämlich Aufpreise für erwärmtes Essen verlangt werden.

Ihren Ursprung hat die Preiserhöhung in einem Steuervorschlag von 2012: Durch die sogenannte „Pasteten-Steuer“ sollten 20 Prozent Mehrwertsteuer auf warmes Essen zum Mitnehmen erhoben werden. Während dieser Plan nie umgesetzt wurde, wurde dennoch eine Steuer in Höhe von 20 Prozent für heiße Sandwiches eingeführt.

Bis jetzt hat Subway diese Steuerabgaben selbst übernommen, doch in Zukunft sollen sie auf die Kunden abgewälzt werden. Ein Sprecher der Restaurantkette erklärt dazu laut „The Sun“: „Seit den Mehrwertsteuer-Änderungen in 2012 (die Pasteten-Steuer) hat Subway wiederholt versucht, das Gesetz anzufechten, um die Kunden zu schützen.“ Das neu geplante zweigeteilte Preismodell, das zwischen heißen und kalten Speisen unterscheidet, sei jedoch nicht ungewöhnlich.

Zwar können sich die Preise von Filiale zu Filiale leicht unterscheiden, ein durchschnittliches 15-Zentimeter-Sandwich kostet aktuell jedoch umgerechnet 3,85 Euro. Mit der 20-prozentigen Steuerabgabe steigt dieser Preis auf umgerechnet 4,60 Euro.

Subway testet das neue Preismodell derzeit in der Region der West Midlands. Obwohl damit vorerst nur wenige der über 2.000 britischen Subway-Filialen betroffen sind, zeigen sich die Kunden auf Twitter empört: „Diese Preiserhöhung ist absurd. Nur wegen lauwarmem Essen?“, wundert sich ein User. Ein anderer scherzt: „Subway hat nun also angefangen, mehr Geld dafür zu verlangen, Sandwiches zu toasten. Jetzt habe ich alles gehört.“ Eine weitere Nutzerin fragt schlicht: „Wie kann Subway extra Geld dafür verlangen, Sandwiches zu toasten? Geht’s denen noch gut?“