Brinkhaus: Corona-Maßnahmen sind gut begründet

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Vorsitzende der Union im Bundestag, Ralph Brinkhaus, hat sich optimistisch geäußert, dass die zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossenen Beschränkungen auch vor Gericht Bestand haben. "Diese Maßnahmen sind gut begründet. Wir haben ein sehr starkes Ansteigen des Infektionsgeschehens. Da muss jetzt was gemacht werden", sagte der CDU-Politiker am Sonntag im ARD-"Bericht aus Berlin". "Und ich denke, die Maßnahmen sind auch verhältnismäßig. Die Länder, die das dann auch umsetzen, haben das auch gut begründet."

An diesem Montag beginnt in Deutschland ein zunächst einmonatiger Teil-Lockdown. Bundesweit müssen unter anderem Gastronomie, Kultur und Freizeiteinrichtungen weitgehend schließen. Die Bürger sollen sich möglichst wenig persönlich mit anderen treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich am vergangenen Mittwoch angesichts der steigenden Infektionszahlen mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer auf die Maßnahmen verständigt.

"Wir reden jetzt erst mal über die nächsten vier Wochen", so Brinkhaus weiter. "Die sind jetzt entscheidend, damit wir die Welle auch entsprechend brechen. Danach müssen wir weitersehen." Garantien könne niemand abgeben, dass es im Dezember wieder zu Lockerungen komme.