"Bridgerton"?: Ist Herzogin Catherine ein heimlicher Fan?

Anna-Lisa Blank
·Lesedauer: 2 Min.

Die Welt ist im "Bridgerton"-Fieber. Die Netflix-Produktion gehört zu den erfolgreichsten Formaten aller Zeiten. Womöglich hat auch Herzogin Catherine Gefallen an der Sendung gefallen ...

  Herzogin Catherine
Herzogin Catherine

82 Millionen Streams weltweit – und einer davon aus Anmer Hall? Herzogin Catherine, 39, könnte zu den vielen Millionen Menschen gehören, die derzeit im "Bridgerton"-Fieber sind. Eine Geste der Dreifachmama in einem Videocall spricht Bände.

Fiebert Herzogin Catherine mit Daphne und dem Duke?

Lady Whistledown, die in der Netflix-Erfolgsserie als Klatsch-Kolumnistin des frühen 19. Jahrhunderts fungiert, könnte tatsächlich auch Kate in ihren Bann gezogen haben. In einem Videocall, in dem Herzogin Catherine mit anderen Eltern über die Schwierigkeiten der Pandemie sprach, deutete sie an, dass sie auch "Bridgerton" schaut. So interpretieren es zumindest Beobachter.

Kate mit dem"Bridgerton"-Fieber infiziert?

"Wer hat Sie während der Pandemie am meisten unterstützt?" fragt die Moderatorin in die Runde. Jedes Elternteil muss die Antwort auf einen Zettel schreiben. Auf dem der Herzogin steht, natürlich, "William". Nachdem alle ihren größten Support verraten haben, sagt die Moderatorin süffisant: "Freut mich zu hören... Wir wollen doch nicht, dass es 'Bridgerton' oder so ähnlich ist, oder?" Die anderen Eltern in dem Videoanruf kichern, und Kate muss lächeln, bevor sie über die Anspielung herzlich lacht.

Kates Reaktion deuteten viele Beobachter so, dass die 39-Jährige nicht nur genau wusste, worum es ging, sondern sich vielleicht auch ein kleines bisschen ertappt fühlte, die Netflix-Serie zu schauen. Immerhin beinhaltet "Bridgerton" so einige durchaus anzügliche Stellen. BS: Der Style von Herzogin Catherine: Fashion Looks 2020

Kate liebt britisches "Let's Dance"

Dass Kate ganz weltliche Vergnügen und Laster hat, ist kein Geheimnis. So hatte Prinz William, 39, einmal gegenüber "Express" verraten, dass seine Frau sich für "Strictly Come Dancing", die britische Version von "Let's Dance", begeistert. Auch er selbst habe sich "die Show ein paar Mal mit angesehen".

So könnte es doch durchaus sein, dass Kate und William – wie viele Millionen andere Menschen – gerade im "Bridgerton"-Wahn sind und sich nach einem stressigen Tag zwischen Home Office, Home Schooling und Home Entertainment abends noch ein wenig seichte Unterhaltung in Form einer Folge der "Gossip Girl meets Jane Austen"-Serie gönnen.

Verwendete Quelle: eonline.com