Brexit: Theresa May zuversichtlich im BBC-Interview

Der Winter hat Großbritannien fest im Griff und die Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und Brüssel sind ebenfalls ziemlich abgekühlt.

In der vergangenen Woche mahnte der EU-Beauftragte für die Austrittsverhandlungen London zur Eile.

Die britische Premierministerin Theresa May zeigte sich im Fernsehsender BBC zuversichtlich: "Ich bin sicher, dass wir einen Deal zustande bringen, denn die EU hat ja selbst gesagt, dass sie an einer breitgefächerten Beziehung mit uns interessiert ist. Ich bin da sehr zuversichtlich. Zukünftiger Wohlstand und zukünftige Sicherheit in Großbritannien sind auch für die anderen 27 Länder gut, der richtige Deal für uns ist der richtige Deal für sie, und wir werden den richtigen Deal für unser Volk zustande bringen."

Eines der kompliziertesten und strittigsten Themen in den Brexit-Verhandlungen ist das irische Grenzproblem, und ob es zwischen dem britischen Landesteil Nordirland und dem EU-Mitglied Irland eine harte Grenze geben wird.

Irlands Außenminister Simon Coveney beklagte, dass May keine Details vorgelegt habe, wie sie das Grenzproblem lösen wolle.