Brett Oppenheim: Trennung von seiner Tina

·Lesedauer: 1 Min.
Tina Louise und Brett Oppenheim credit:Bang Showbiz
Tina Louise und Brett Oppenheim credit:Bang Showbiz

Brett Oppenheim hat sich von Tina Louise getrennt.

Der ‚Selling Sunset‘-Star war seit einigen Monaten mit dem Model zusammen, aber als er während eine Instagram-Fragerunde gefragt wurde, ob er wieder Single sei, bestätigte der Immobilienunternehmer, dass er und Tina ihre Romanze kürzlich beendet hätten. Woran die Liebe des Paares zerbrochen ist, verriet der 44-Jährige aber nicht.

Auf die Frage nach seinem Singledasein sagte er: „Okay, diese Frage hat absolut nichts mit Immobilien zu tun, aber ich werde sie beantworten. Seit kurzem, eigentlich ja.“ Das Paar machte seine Beziehung ursprünglich im April 2021 auf Instagram öffentlich und obwohl Bretts Romanze mit der 38-Jährigen nicht explizit in der Netflix-Reality-Show zu sehen war, die Brett berühmt machte, erschien sie in einigen Szenen, die während der vierten Staffel gezeigt wurden.

Die Trennungsnachricht kommt nur wenige Stunden, nachdem bekannt wurde, dass auch Bretts Zwillingsbruder Jason – mit dem er die Immobilienmaklerfirma The Oppenheim Group besitzt – sich getrennt hat. Zwischen ihm und ‚Selling Sunset‘-Co-Star Chrishell Stause ist es ebenfalls aus und vorbei. Chrishell schrieb auf Instagram: „Ich habe versucht, die Welt, in der ich mich befinde, zu umarmen, und dazu gehört auch, offen und ehrlich über meine Beziehungen zu sein. Es fühlte sich beängstigend und erschreckend an, zu wissen, dass es vielleicht nicht in dem endet, was die Gesellschaft für einen Erfolg hält und wonach ich letztendlich suche. Aber nach vielen langen, herzlichen Gesprächen entscheide ich mich, es als Erfolg zu sehen, egal welches Etikett öffentlich damit verbunden ist. Jason war und ist mein bester Freund und abgesehen davon, dass unsere Vorstellungen für die Familie letztendlich nicht zusammengepasst haben, wird sich das Maß an Respekt und Liebe, das wir füreinander haben, in Zukunft nicht ändern.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.