Brenntag SE hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2022 an

Brenntag SE / Schlagwort(e): Prognose/Prognoseänderung
Brenntag SE hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2022 an

13.06.2022 / 14:57 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Brenntag SE hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2022 an

Der Vorstand der Brenntag SE (ISIN: DE000A1DAHH0), Weltmarktführer in der Distribution von Chemikalien und Inhaltsstoffen, hat heute beschlossen, die am 9. März 2022 veröffentlichte und am 11. Mai 2022 bestätigte Prognose für das operative EBITDA für das Geschäftsjahr 2022 anzuheben.

Basierend auf den starken Ergebnissen im ersten Quartal 2022 und der im zweiten Quartal bis zum heutigen Tag anhaltenden positiven Ergebnisentwicklung sowie unter Berücksichtigung der Aussichten für den weiteren Jahresverlauf erwartet Brenntag für das Geschäftsjahr 2022 nunmehr ein operatives EBITDA in einer Bandbreite von 1.750 Mio. EUR bis 1.850 Mio. EUR (bisher: 1.450 Mio. EUR bis 1.550 Mio. EUR).

Die Prognose berücksichtigt das erwartete Effizienzsteigerungspotenzial im Zuge der Umsetzung der Maßnahmen von „Project Brenntag“ sowie den Ergebnisbeitrag bereits abgeschlossener Akquisitionen. Unsere Prognose basiert auf der Annahme stabiler Wechselkurse zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Prognose.

Darüber hinaus wird in der Prognose davon ausgegangen, dass die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie sowie das geopolitische und makroökonomische Umfeld im weiteren Verlauf des Jahres nicht wesentlich vom derzeit bekannten Umfang abweichen werden.

Der Zwischenbericht der Brenntag SE zum zweiten Quartal 2022 wird am 10. August 2022 veröffentlicht.

Essen, 13. Juni 2022


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen des Managements der Brenntag SE beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Geschäftsentwicklung der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Brenntag in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.brenntag.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt:
Brenntag SE
Thomas Altmann, Senior Vice President Corporate Investor Relations
Telefon: +49 201 6496 2100
E-Mail: thomas.altmann@brenntag.de

13.06.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Brenntag SE

Messeallee 11

45131 Essen

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 201 6496 0

Fax:

+49 (0) 201 6496 1010

E-Mail:

ir@brenntag.de

Internet:

www.brenntag.com

ISIN:

DE000A1DAHH0

WKN:

A1DAHH

Indizes:

DAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1374271


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.