Brendan Rodgers: Luis Suarez war schon fast bei Juventus

Mit Coutinho wechselt nach Suarez der zweite Weltklasse-Spieler von Liverpool nach Barcelona. Ein Ex-Trainer der Reds äußert sich nun dazu.

Beim FC Liverpool war Brendan Rodgers der Vorgänger von Jürgen Klopp , aktuell ist er Trainer bei Celtic Glasgow . Mit The Coaches Voice sprach der Nordire über seine Zeit bei den Reds und erzählte, dass Luis Suarez kurz vor einem Wechsel zu Juventus Turin stand: "Als ich zu Liverpool kam, wollte Luis zu Juventus, aber wir haben ihn zum Bleiben überredet, ihm erzählt, dass das Team um ihn und seine Qualitäten herum aufgebaut wird", berichtete Rodgers.

Der 44-Jährige war zwischen 2012 und 2015 an der Anfield Road. Im Jahr 2014 musste er den Uruguayer dann schließlich doch abgeben, dieser wechselte für rund 82 Millionen Euro zum FC Barcelona. Aktuell mussten die Liverpooler mit Philippe Coutinho wieder einen Spieler an die Katalanen abgeben , der Ex-Trainer kennt sich mit dieser Situation aus: "Bei Liverpool hat man sich immer gefühlt, als könne man bei den Gehältern und den Transfersummen mithalten, aber wenn ein Spieler die Wahl hat und gehen möchte, dann wird er auch gehen. Das ist eine wirkliche Enttäuschung", sagte Rodgers.

Zwar verpflichten die Reds auch immer Spieler für viel Geld, wie aktuell Virgil van Dijk , können diese jedoch nicht halten. In Liverpool denke man jedoch immer, man könne das, weil man "so ein Kultklub ist, eine weltweite Institution", wie der Ex-Coach betonte.