Breath Therapeutics ernennt Renu Gupta zum Exekutivmitglied des Board of Directors

DGAP-News: Breath Therapeutics BV / Schlagwort(e): Personalie

28.11.2017 / 09:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Breath Therapeutics ernennt Renu Gupta zum Exekutivmitglied des Board of Directors

- Erfahrene Entwicklungsexpertin wird Mitglied des Board of Directors

- Wichtige Verstärkung für das Hauptprogramm gegen Bronchiolitis Obliterans

München, Frankfurt und Boston, 28. November 2017 - Breath Therapeutics B.V. (Breath), ein Unternehmen, das fortschrittliche, inhalative Aerosol-Therapeutika gegen seltene Lungenerkrankungen entwickelt, hat heute bekannt gegeben, dass Renu Gupta, M.D., dem Board of Directors beitreten und die Position eines Executive Director einnehmen wird.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in Forschung und Entwicklung, regulatorischen Angelegenheiten und Unternehmensleitung in der biopharmazeutischen Industrie bringt Dr. Gupta erstklassige Expertise in der Arzneimittelentwicklung zu Breath Therapeutics. Dies stärkt das wichtigste unternehmenseigene Entwicklungsprogramm BOSTON zur Entwicklung von L-CsA (Liposomalem Cyclosporin A), dem ersten inhalativen Immunsuppressivum zur Behandlung von Bronchiolitis Obliterans (BOS). BOS ist eine seltene, tödliche Erkrankung der Atemwege mit einem hohen medizinischen Bedarf an neuen effektiven Arzneimitteltherapien.

"Wir heißen Renu Gupta herzlich im Board willkommen. Ihre herausragende Expertise bei seltenen Erkrankungen, inhalativen Medikamenten und in liposomaler Arzneimittelformulierung sind von unschätzbarem Wert für Breath", sagte Dr. Jens Stegemann, Chief Executive Officer von Breath Therapeutics. "Da unser Team für klinische und inhalative Produktentwicklung gerade die Phase-3-Studie mit L-CsA vorbereitet und zudem weitere inhalative Arzneimittelkandidaten prüft, ist die Ernennung von Dr. Gupta nicht nur ein wichtiger Zuwachs, sondern kommt auch zum perfekten Zeitpunkt."

Neben ihrer Funktion bei Breath ist Dr. Gupta zurzeit Principal und CEO bei Global Bio-Pharma und Mitglied im Board of Directors bei Corbus Pharmaceuticals. Zuvor fungierte sie als geschäftsführende Vizepräsidentin der Entwicklungsabteilung und Chief Medical Officer bei Insmed Incorporated (NASDAQ: INSM). Im Laufe ihrer Karriere war sie unter anderem Vizepräsidentin und Leiterin der amerikanischen Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie globale Leiterin der Abteilung kardiovaskuläre, metabolische, endokrine und gastroenterologische Forschung bei Novartis. Außerdem verbrachte Dr. Gupta 10 Jahre bei Bristol-Myers Squibb (BMS). Dort war sie verantwortlich für die Abteilungen klinische Forschung und Geschäftsentwicklung, sowie für die weltweite Entwicklungs- und Marketingstrategie für Infektionskrankheiten und Immunologie. Ihre Managementerfahrung in der biopharmazeutischen Forschung und Entwicklung beinhaltet regulatorische Strategieentwicklung und Wissenschaft und sie war maßgeblich daran beteiligt, Produktkandidaten mittels innovativer Strategien und Entwicklungswege voranzubringen. Dies schließt Indikationen von seltenen Erkrankungen, die Formierung produktiver Partnerschaften zwischen Unternehmen aus dem privaten und öffentlichen Sektor, der Kapitalbeschaffung und die Entwicklung von Arzneimittelkandidaten von der frühen Forschungsphase bis hin zur weltweiten Marktzulassung ein.

Über das Bronchiolitis Obliterans Syndrom (BOS):

Das Bronchiolitis Obliterans Syndrom (BOS) ist eine chronische Abstoßungsreaktion des allogenen Transplantats nach einer Lungentransplantation. Pathophysiologisch wird dieses Syndrom durch eine schwere entzündliche Fibrose charakterisiert, welche die Bronchiolen der kleinen Atemwege betrifft. Dieser irreversible Prozess führt zu einer fortschreitenden Verkleinerung des Atemwegsvolumens und letztendlich zu schweren Infektionen, Atemstillstand und Tod. BOS ist die Hauptursache für geringe Überlebensquoten bei Empfängern eines Lungentransplantats im Vergleich mit Transplantationen anderer solider Organe. Von mehr als 25 000 Menschen, die derzeit mit einer transplantierten Lunge leben, werden etwa die Hälfte innerhalt der nächsten fünf Jahre sterben, überwiegend aufgrund von BOS.

Über Breath Therapeutics:

Breath Therapeutics ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit klinischen Entwicklungsprodukten, welches sich auf fortschrittliche und erstklassige Inhalationstherapien für schwere Atemwegserkrankungen mit einem hohen unerfüllten medizinischen Bedarf spezialisiert hat. Für seine klinische Entwicklung verwendet Breath Therapeutics neue proprietäre Arzneimittelformulierungen, welche auf die Inhalationstherapie mittels exklusiv lizenzierter Hochleistungsvernebler angepasst werden. Breath Therapeutics fokussiert sich auf integrierte Therapielösungen, bei denen Diagnose, Therapie und eHealth-Therapiekontrolle ineinandergreifen.

Das wichtigste klinische Entwicklungsprogramm BOSTON adressiert die Behandlung des Bronchiolitis Obliterans Syndroms bei Patienten nach Lungentransplantation. Mit den Erlösen in Höhe von 46 Millionen USD aus der Serie-A-Finanzierung durch Spitzeninvestoren Sofinnova, Gimv und Gilde Healthcare startet das Unternehmen derzeit Phase-3-Studien in den USA und Europa. PARI Pharma, ein führendes Unternehmen im Bereich Vernebler- und Inhalationssysteme, ist strategischer Partner von Breath Therapeutics und Lizenzgeber der eFlow( Inhalationstechnologie für das BOSTON Programm von Breath. Der Sitz von Breath Therapeutics ist Frankfurt, München und Boston.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.breath-therapeutics.com.

Kontakt:

Breath Therapeutics B.V.
Dr. Jens Stegemann, CEO
E-Mail: contact@breath-therapeutics.com

Presseanfragen:

MC Services AG
Dr. Claudia Gutjahr-Löser, Managing Director
Tel. +49 89 210 228-0
E-Mail: breath-therapeutics@mc-services.eu



28.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this