Braut posiert in fünf Familien-Hochzeitskleidern – eines davon ist über 100 Jahre alt

Braut posiert im Kleid ihrer Urgroßmutter von 1910, dem ihrer Großmutter von 1947, dem ihrer Mutter von 1973 und dem ihrer Schwiegermutter von 1967. Abgebildet: ihr eigentliches Hochzeitskleid. (Bild: Jeannine Marie Photography)

Colleen Dejno sagte „ja“ zu ihrem Kleid, aber nicht ein Mal sondern gleich fünf Mal. Die Braut aus St. Paul, Minnesota, machte eine Reise zurück in die Vergangenheit von 1910 über 1973 bis zu 2017 – ihrer eigenen Hochzeit –, um die Traditionen ihrer Familie zu feiern.

Als die künftige Braut herausfand, dass ihre Mutter das Brautkleid ihrer Urgroßmutter aufbewahrt hatte, dachte sie, dass es eine schöne Idee wäre, an sie zu erinnern, indem sie das Kleid aus dem Jahr 1910 für ein Fotoshooting trägt. Daraufhin fragte sie auch nach dem Brautkleid ihrer Mutter, nach dem ihrer Großmutter sowie nach dem ihrer Schwiegermutter, damit sie sich in allen ablichten lassen konnte.

Die Braut posiert im Hochzeitskleid ihrer Großmutter von 1947. (Bild: Jeannine Marie Photography)

Dejno sagte Yahoo Style: „Ich wusste, dass ich etwas Besonderes mit den Kleidern machen muss. Es ratterte in meinem Kopf, als ich erfuhr, dass meine Familie das Brautkleid meiner Urgroßmutter behalten hatte.“

Hochzeit abgeblasen: Was diese Frau mit ihrer teuren Feier macht ist unglaublich

Das Kleid der Urgroßmutter ist von 1910, das ihrer Großmutter von 1947, das ihrer Mutter von 1973 und das ihrer Schwiegermutter von 1967. Sie sagt, es war magisch, dass alle vier Kleider passten.

Für das Fotoshooting kontaktierte sie Jeannine Marie Photography, um ihre Idee umzusetzen.

Die Braut posiert im Kleid ihrer Urgroßmutter von 1910. (Bild: Jeannine Marie Photography)

„Wir hatten ungefähr vier Stunden, um alle fünf Kleider zu fotografieren und Colleen war einfach ein Naturtalent“, sagt Jeannine Pohl, die Inhaberin von Jeannine Marie Photography.

Airline verschlampt Hochzeitsanzug: Mit diesem Bild reagierte der Bräutigam

In ihrer Freizeit liebt es Dejno, sich zu verkleiden und zum Spaß Kostüme zu tragen. Deshalb war das Shooting nicht nur eine Hommage an ihre Familie, sondern auch eine Möglichkeit, ihre Kreativität auszuleben. Sie stellte die Hochzeits-Looks nach, indem sie zusätzlich Perücken trug, um das jeweilige Jahrzehnt noch besser zu repräsentieren.

Braut posiert im Hochzeitskleid ihrer Mutter von 1973. (Bild: Jeannine Marie Photography)

Das Fotoshooting fand drei Wochen vor Dejnos eigentlicher Hochzeit statt. Und sie zeigte die Fotos an ihrem Hochzeitstag.

Galerie: Die großartigsten Hochzeitskleider aller Zeiten

„Die Hochzeitsfotos vor der Hochzeit zu machen war ideal, denn wir hatten genügend Zeit, uns nur darauf zu konzentrieren“, sagt Pohl. .

Braut posiert im Hochzeitskleid ihrer Schwiegermutter von 1967. (Bild: Jeannine Marie Photography)

„Ich konnte meinen Hochzeitstag genießen und war nicht wegen der Fotos im Stress, denn die hatten wir schon gemacht“, sagt Dejno.

Betreffend den Aberglauben, dass der Bräutigam das Kleid der Braut nicht vor der Hochzeit sehen soll, sagt sie: „Ich bin eine eher praktisch veranlagte Frau als dass ich an so etwas glauben würde.“

Cindy Arboleda

Im Video: Mit diesem Hochzeitskleid würde jede Braut für Aufsehen sorgen