1 / 6

Kamine, Öfen und offenes Feuer

Offenes Feuer ist immer ein besonderes Risiko. Achtet bei der Benutzung eures Kamins unbedingt auf einen sachgemäßen Umgang sowie eine brandsichere Umgebung. Bewegliche Feuerstellen wie Öfen auf Rädern müssen vor ungeschützten Bauteilen und brennbaren Stoffen geschützt werden. Auch ausgeräumte Asche kann noch bis zu 24 Stunden lang zu einem Brand führen. Lasst sie also auf jeden Fall ausreichend lange in einem feuerfesten Behälter auskühlen. Kerzen müssen sicher stehen und genügend Abstand zu brennbaren Materialien haben. Generell gilt: Offenes Feuer niemals aus den Augen lassen.

Credits: homify / press profile homify

Brandschutz: So vermeidet ihr Wohnungsbrände

Jedes Jahr kommt es zu etwa 200.000 Wohnungsbränden bei uns in Deutschland. Die meisten entstehen durch eigenes Verschulden wie Unachtsamkeit oder technische Defekte. Wir listen euch heute besondere Risikofaktoren auf und zeigen euch, wie ihr die Gefahr eines Brandes in eurem Haus auf ein Minimum reduzieren könnt.