Brand in Lagerhalle: Feuerwehr löscht Großfeuer in Pankow

In der Grumbkowstrasse in Berlin Pankow brannte eine 1000qm große Lagerhalle

Großbrand in Pankow: Die Berliner Feuerwehr musste am Montagmittag zu einem Großeinsatz in den Berliner Norden ausrücken. Weithin sichtbar waren pechschwarze Rauchwolken über dem Berliner Norden.

Das Feuer war an der Grumbkowstraße gegen 10.30 Uhr in einer etwa 1200 Quadratmeter großen Lagerhalle ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte dorthin mit einem Großaufgebot an Personal wie auch Technik aus. Zunächst begannen 80 Feuerwehrleute mit sechs Tanklöschfahrzeugen sowie zwei Drehleitern und Spezialtechnik, den Brand zu bekämpfen. Im weiteren Verlauf der Brandbekämpfung wurden einige Feuerwehrmänner ausgetauscht, sodass insgesamt etwa 120 Feuerwehrleute im Einsatz waren.

Löscharbeiten durch Eisentore behindert

Dabei erwiesen sich die Löscharbeiten als sehr kompliziert. Die schweren Eisentore zur Halle hatten sich nicht öffnen lassen. Ein Löschen von einer Drehleiter aus schien zunächst nicht möglich. Das Dach bestand aus Wellblech und war auf die Dachträger aufgeschraubt. "Ein Kollege konnte schließlich von einer Drehleiter aus mehrere Schrauben lösen und Teile des Daches entfernen", sagte Feuerwehrsprecher Michael Pawallek. Erst dann war es möglich, mit der eigentlichen Brandbekämpfung zu beginnen. In der Halle, in der auch eine Reparaturwerkstatt für Autos war, befanden sich zudem zahlreiche Gasflaschen.

Sie explodierten und fachten das Feuer immer wieder an Für die Feuerwehrleute eine gefährliche Situation. Ein Betreten des Hallenkomplexes war kaum möglich. Zunächst hatten die Feuer...

Lesen Sie hier weiter!