BRAIN Biotech AG: Priorisiert die Entwicklung von therapeutischen Anwendungen der Akribion Genomics Technologieplattform (Genom-Editing)

BRAIN Biotech AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung
BRAIN Biotech AG: Priorisiert die Entwicklung von therapeutischen Anwendungen der Akribion Genomics Technologieplattform (Genom-Editing)

10.01.2023 / 12:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

BRAIN Biotech AG: Priorisiert die Entwicklung von therapeutischen Anwendungen der Akribion Genomics Technologieplattform (Genom-Editing)

Zwingenberg, Deutschland
10. Januar 2022

BRAIN Biotech AG („BRAIN“) gibt bekannt, dass der Vorstand des Unternehmens mit der Zustimmung des Aufsichtsrats in der heutigen Aufsichtsratssitzung beschlossen hat, die Entwicklung therapeutischer Anwendungen der unter dem Markennamen Akribion Genomics gebündelten Genome Editing-Aktivitäten zu priorisieren, einschließlich möglicher Anwendungen in der Onkologie. Die Wirkungsweise der hierfür ausgewählten BRAIN-Nukleasen erlaubt sowohl die gezielte Anreicherung sowie Abreicherung durch selektive Zerstörung von Zellen. Dadurch könnten sich Anwendungsfelder im Bereich der Therapeutika mit erheblichem Marktpotenzial eröffnen. Akribion Genomics baut momentan ein Partnernetzwerk für die Weiterentwicklung dieser Plattformtechnologie in therapeutischen, diagnostischen und industriellen Anwendungsfeldern auf.

Mitteilende Person:

Martina Schuster, Investor Relations

BRAIN Biotech AG
Darmstädter Str. 34-36, 64673 Zwingenberg, Deutschland
www.brain-biotech.com

Investor Relations Office
Tel.: +49-(0)-6251-9331-0
Fax: +49-(0)-6251-9331-11
E-Mail: ir@brain-biotech.com

 

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über BRAIN

Die BRAIN Biotech AG ist ein in Europa führender Spezialist der industriellen Biotechnologie mit dem Fokus auf Ernährung, Gesundheit und Umwelt. Als Technologie- und Lösungsanbieter unterstützt das Unternehmen die Biologisierung der Industrie mit biobasierten Produkten und Prozessen. Von der Auftragsforschung und -entwicklung mit industriellen Partnern bis hin zur Entwicklung eigener disruptiver Inkubatorprojekte und kundenspezifischer Enzymprodukte: BRAINs breit gefächertes, innovatives Biotech-Know-how und seine agilen Teams sind der Schlüssel zum Erfolg.

Die deutsche BRAIN Biotech AG ist die Muttergesellschaft der internationalen BRAIN-Gruppe, die B2B-Spezialprodukte, darunter Enzyme und bioaktive Naturstoffe, vertreibt. Die BRAIN-Gruppe verfügt über eigene Fermentations- bzw. Produktionsstätten in Kontinentaleuropa, Großbritannien und in den USA, die mit dem zugehörigen biotechnologischen Produktions-Knowhow die Wertschöpfungskette innerhalb der Gruppe vervollständigen.

Als Teilnehmer des Global Compact der Vereinten Nationen hat sich die BRAIN Biotech AG verpflichtet, ihre Strategien und Aktivitäten an den universellen Prinzipien zu Menschenrechten, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung auszurichten und gemeinsame gesellschaftliche Ziele aktiv zu fördern. Unsere Produkte und Dienstleistungen zielen auf mindestens fünf der UN-SDGs direkt ab.

Seit dem Börsengang im Jahr 2016 ist die BRAIN Biotech AG im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0005203947 / WKN 520394).

10.01.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

BRAIN Biotech AG

Darmstädter Straße 34-36

64673 Zwingenberg

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 62 51 / 9331-0

Fax:

+49 (0) 62 51 / 9331-11

E-Mail:

ir@brain-biotech.com

Internet:

www.brain-biotech.com

ISIN:

DE0005203947

WKN:

520394

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1530979


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this