Irre Siegerparade: Brady schmeißt Trophy übers Boot

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Tom Brady und Rob Gronkowski feiern bei der Siegesparade der Tampa Bay Buccaneers ausgelassen. Die Massen in Tampa sind begeistert.

Bilder in Coronazeiten wie aus einer anderen Welt, bei herrlichem Sonnenschein und Tausenden von Fans:

Immer wieder nutzten die frisch gebackenen Champions die Fahrt auf dem Wasser für eine Stippvisite ganz vorne am Deck ihres Schiffes, um den Massen zuzuwinken und sich selbst bejubeln zu lassen - und dann das:

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben

NFL-Superstar Tom Brady hat drei Tage nach dem Super-Bowl-Triumph seinen vielleicht ungewöhnlichsten Pass souverän an den Mann gebracht. (NEWS: Alles zur NFL)

Brady wirft Trophy übers Boot

Bei der Siegesparade der Tampa Bay Buccaneers warf der siebenmalige Champion die 3,5 Kilogramm schwere und 55 Zentimeter hohe Vince Lombardi Trophy am Mittwoch spektakulär zu seinem Mitspieler Cameron Brate.

Das aber nicht in gewohnter Manier, sondern diesmal über eine Distanz von sechs Metern - und zwar von Boot zu Boot. Alles funktionierte, ein Desaster mit einem in den Fluten versunkenen Pokal blieb aus.

Zudem nutzte Spaßvogel Rob Gronkowski, mit freiem Oberkörper und an der Seite von Model-Freundin Camille Kostek, immer wieder die Gelegenheit zu einem Tänzchen und zur Kontaktaufnahme mit dem eigenen Anhang und den Mitspielern. (Der Super Bowl im Ticker zum Nachlesen)

Lesen Sie auch: So teuer war die Super-Bowl-Werbung

Gronkowski tanzt mit den Fans

Die Showeinlage in Tampa auf dem Hillsborough River wurde am Ufer von Tausenden Fans bejubelt, die auf Anordnung von Tampas Bürgermeisterin Jane Castor Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand halten mussten - was aber nicht immer so ganz gelang im Überschwang der Emotionen.

Zudem wurden die Bucs auf dem Wasser von einer beeindruckende Fan-Flotte begleitet.

Da prostete auch Erfolgscoach Bruce Arians den Massen immer wieder zu, während sich die Spieler um Mike Evans bei mancher Champagner-Dusche amüsierten.

Während des Heim-Super-Bowls hatte Brady, der beste Quarterback der NFL-Geschichte, seine Mitspieler noch normal "gefüttert": Beim 31:9 gegen die Kansas City Chiefs warf der 43-Jährige drei Touchdown-Pässe.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Lesen Sie auch: Unfall unter Alkoholeinfluss - Chiefs suspendieren Co-Trainer