Bradley Cooper spricht offen über seine Suchtprobleme

Bradley Cooper credit:Bang Showbiz
Bradley Cooper credit:Bang Showbiz

Bradley Cooper versank zu Beginn seiner Karriere in Kokain und Alkohol.

Der ‚A Star Is Born‘-Darsteller verfiel den Drogen, nachdem er bei der Serie ‚Alias‘ rausgeschmissen worden war und sich kurz darauf die Achillesferse verletzte. Die schlechten Erfahrungen in der Branche brachten Selbstzweifel mit sich, die Bradley zu betäuben versuchte. Gottseidank konnte er seine Suchtprobleme jedoch überwinden, bevor er seinen großen Durchbruch hatte. „Ich war so verloren und war abhängig nach Kokain — das war die andere Sache“, erzählt er im Interview mit Jason Bateman, Will Arnett und Sean Hayes für den Podcast ‚Smartless‘, „ich verletzte mir die Achillesferse direkt nachdem ich bei ‚Alias‘ gekündigt worden war. Es war gut, dass das Ganze passierte als ich 29 war. Ich dachte ich hätte es geschafft, als ich einen Fastfood-Werbespot drehen durfte.“

Seine Showbiz-Karriere schlug einen anderen Weg ein, als er für den Erfolgsfilm ‚Hangover‘ engagiert wurde. „Es wurde erst besser, als ich ‚Hangover‘ drehte“, erzählt Bradley weiter, „ich war 36 als ich den Film machte, also hatte ich all diese Dinge durchgemacht, bevor Ruhm überhaupt eine Rolle in meinem Alltag spielte. Das alles passierte davor.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.