Bradl feiert Comeback in Barcelona

Bradl feiert Comeback in Barcelona
Bradl feiert Comeback in Barcelona

Motorrad-Pilot Stefan Bradl (Zahling) kommt am nächsten Wochenende in Barcelona zu seinem dritten Einsatz in der laufenden MotoGP-Saison.

Der Honda-Testfahrer geht beim neunten WM-Lauf am Sonntag (14.00 Uhr/ServusTV und DAZN) als Ersatz für den sechsmaligen Weltmeister Marc Marquez (Spanien) an den Start. Das bestätigte Bradl bei ServusTV.

"Aus bekannten Gründen werde ich schon nächste Woche in Barcelona das Motorrad von Marc Marquez übernehmen", sagte Bradl. Der Spanier habe sich "nach langem Hin und Her" für eine erneute OP am rechten Arm entschieden. Er habe sich laut Bradl "nicht so am Motorrad bewegen können, wie es seinem Fahrstil entspricht".

Marquez wird für unbestimmte Zeit ausfallen. Ob ihn Bradl auch in den folgenden Rennen ersetzt, ist noch offen. "Ich habe keinen Spaß. Ich habe große Schmerzen, ich kann nicht so fahren, wie ich will", sagte Marquez: "Meine Leistung ist nicht das, was ich will."

Marquez hatte sich bei einem Sturz 2020 beim Spanien-Grand-Prix am Arm verletzt und hat seitdem Probleme. Zudem litt er nach einem Trainingssturz in der laufenden Saison unter Doppelsichtigkeit (Diplopie) und musste operiert werden. Sogar die Fortsetzung seiner Karriere war zwischenzeitlich in Gefahr.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.