Boxing Day: Rekord für Kane, Kantersieg für Liverpool, Glück für United

Boxing Day: Rekord für Kane, Kantersieg für Liverpool, Glück für United

Der englische Fußball-Nationalstürmer Harry Kane hat den Rekord für die meisten Premier-League-Tore in einem Kalenderjahr verbessert. Für Tottenham Hotspur erzielte Kane am zweiten Weihnachtsfeiertag beim 5:2 (2:0) gegen den FC Southampton seine Treffer 37 bis 39 seit dem 1. Januar.
In weiteren Partien des 20. Spieltags entging Rekordmeister Manchester United gegen den FC Burnley mit 2:2 (0:2) erst in der Nachspielzeit einer blamablen Heimniederlage, Meister FC Chelsea setzte sich gegen Aufsteiger Brighton and Hove Albion glanzlos 2:0 (0:0) durch.
Erst am Samstag hatte Kane, der gegen die Saints in der 22., 39. und 67. Minute zuschlug, mit drei Toren in Burnley (3:0) zu Ex-Nationalspieler Alan Shearer (1995 für die Blackburn Rovers) aufgeschlossen. Wettbewerbsübergreifend hat Kane in 52 Pflichtspielen in diesem Jahr 56 Mal getroffen. Der 24-Jährige ist damit Europas erfolgreichster Torschütze 2017 vor dem Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona (54).
Durch den elften Saisonsieg übernahmen die Spurs mit 37 Punkten den vierten Tabellenplatz vom FC Liverpool, die von Jürgen Klopp trainierten Reds spielen allerdings noch am Dienstagsabend gegen Schlusslicht Swansea City und können wieder an den Londonern vorbeiziehen.
Im Old Trafford brachten Ashley Barnes (3.) und Steven Defour (36.) den Underdog aus Burnley in Front. Jesse Lingard (53., 90.+1) rettete der Star-Truppe von Teammanager Jose Mourinho zumindest einen glücklichen Punkt. Aufseiten Manchesters agierte der schwedische Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic in seinem ersten Startelfeinsatz seit seinem Kreuzbandriss im April unglücklich.
Chelsea mit Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Startelf gewann an der Stamford Bridge standesgemäß durch die Tore von Alvaro Morata (46.) und Marcos Alonso (61.). Damit rückten die Blues bis auf einen Punkt an den Tabellenzweiten United (43) heran. Der souveräne Spitzenreiter Manchester City (55) mit den Nationalspielern Ilkay Gündogan und Leroy Sane in seinen Reihen kann sich am Mittwoch bei Newcastle United weiter absetzen.
Aufsteiger Huddersfield Town blieb beim 1:1 (1:0) gegen Stoke City zum dritten Mal in Folge ungeschlagen, mit 23 Zählern rangiert die Mannschaft des deutschen Teammanagers David Wagner im Tabellenmittelfeld. Ex-Meister Leicester City unterlag nach Führung beim FC Watford 1:2 (1:1) und verliert nach drei Spielen in Folge ohne Sieg zunehmend den Kontakt zu den Europa-League-Plätzen.