Boxen: UFC-Embedded, Episode 2: Ringrichter beeindruckt von McGregor

Mit der Embedded-Serie der UFC geht das Duell zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor auf die Zielgerade (So., 3 Uhr live auf DAZN ). McGregor beeindruckt Ringrichter Joe Cortez, Mayweather nimmt sich Zeit für seine Fans.

Mit der Embedded-Serie der UFC geht das Duell zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor auf die Zielgerade (So., 3 Uhr live auf DAZN). McGregor beeindruckt Ringrichter Joe Cortez, Mayweather nimmt sich Zeit für seine Fans.

In der zweiten Episode der VLOG-Reihe vor dem Kampf am 26. August sind die Vorbereitungen von McGregor und Mayweather zu sehen. Der Ire trainierte im Ring und beeindruckt damit Ringrichter Cortez: "Er hat es sehr gut gemacht. Ich war sehr beeindruckt. Seine Entwicklung ist deutlich."

Auch Trainer John Kavanagh war sich sicher: "Heute hat es Klick gemacht. Das waren die besten Runden die ich im Trainingscamp gesehen habe." Derweil ist Mayweather in der Episode abermals nur außerhalb des Rings zu sehen, das Training bleibt geheim.

"Ich kann nicht besiegt werden"

Der US-Amerikaner nimmt sich Zeit für seine Fans und spricht über die extra für ihn entworfenen Mundschutze. Für den Kampf gegen McGregor stehen gleich mehrere Varianten zur Verfügung, darunter auch ein Schutz mit Gold oder der USA-Fahne.

Zum Ende der gezeigten Trainingswoche hin gehen Mayweather und sein Team Skaten. "Es funktioniert wie ein Stresslöser. Er kann ganz er selbst sein und Zeit mit seiner Familie verbringen", erklärt Team-Mitglied Adam Plant. Mayweather zeigt sich zuversichtlich: "Ich kann nicht besiegt werden. Verlieren ist unmöglich für mich."

Mehr bei SPOX: Alle Infos zu Mayweather vs. McGregor | Mayweather vs. McGregor: Das ist in der Social-Media-Welt los | McGregor posiert mit MG, Mayweather geht golfen