Boxen: Medien: UFC-Boss bietet Anthony Joshua 500 Millionen Dollar

Anthony Joshua steht ein Mega-Fight bevor: Am 31. März wird der Schwergewichts-Weltmeister seinen WM-Gürtel gegen den Neuseeländer Joseph Parker verteidigen - den Kampf gibt es live auf DAZN zu sehen. Neuen Berichten zufolge ist es denkbar, dass Joshua anschließend die Sportart wechselt - für jede Menge Geld.

Anthony Joshua steht ein Mega-Fight bevor: Am 31. März wird der Schwergewichts-Weltmeister seinen WM-Gürtel gegen den Neuseeländer Joseph Parker verteidigen - den Kampf gibt es zu sehen. Neuen Berichten zufolge ist es denkbar, dass Joshua anschließend die Sportart wechselt - für jede Menge Geld.

Wie der Telegraph berichtet, soll die UFC Joshua locken, und das mit einem mehr als lukrativen Angebot: Informationen der Zeitung zufolge bietet die UFC dem 28-Jährigen rund 500 Millionen Dollar, umgerechnet etwa 400 Millionen Euro.

Weiter heißt es, dass UFC-Boss Dana White dabei nicht zurückhaltend vorgeht: Ein erstes Treffen könnte schon am kommenden Wochenende stattfinden. Bei dem Paket soll es um mehrere Kämpfe für Joshua gehen.

Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte sich White in der Los Angeles Times mehr als selbstbewusst gezeigt: "Wer kann dir im Kampfsport sonst so einen guten Deal anbieten? Wer bietet mehr als ich? Die Antwort ist: Niemand. Es ist noch sehr früh, wir arbeiten noch daran." Er müsse sich noch schlau machen, fügte aber hinzu: "Es wird passieren."

Mehr bei SPOX: Dillian Whyte gegen Lucas Browne - Stream, TV-Übertragung, Fakten | Floyd Mayweather vor zweitem Kampf gegen Conor McGregor: UFC-Training beginnt | Ronda Rousey kann sich keine Rückkehr vorstellen