Boxen: Mayweather gibt Prognose für den Kampf ab

Am 27. August steigt der Kampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor (ab 3 Uhr live auf DAZN ). Der ehemalige WBC-Weltmeister im Superfeder-, Leicht-, Halbwelter-, Welter- und Halbmittelgewicht geht dabei nicht von einem langen Spektakel aus.

Am 27. August steigt der Kampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor (ab 3 Uhr live auf DAZN). Der ehemalige WBC-Weltmeister im Superfeder-, Leicht-, Halbwelter-, Welter- und Halbmittelgewicht geht dabei nicht von einem langen Spektakel aus.

"Er geht da raus und will den Kampf früh beenden, ich gehe daraus und will den Kampf früh beenden. Es wird nicht über die lange Distanz entschieden", sagte Mayweather, der für das Box-Highlight aus seinem Ruhestand zurückkehrt.

Der 40-Jährige räumt seinem elf Jahre jüngeren Kontrahenten keine große Chancen ein: "Er ist selbstbewusst. Sie sind immer selbstbewusst. Aber es ist etwas anderes, wenn du mit Floyd Mayweather in den Ring steigst."

McGregor proklamierte während der Promotion-Tour bereits, dass er Mayweather in den ersten vier Runden ausknocken werde, obwohl der Ire noch keinen Boxkampf absolviert hat.

Mayweather setzt auf die geringe Erfahrung seines Gegners: "McGregor wird rauskommen und oft seine Ausrichtung wechseln. Aber wenn du viel tänzelst, verbrennst du viel Energie."

Mehr bei SPOX: Mayweather gegen McGregor: Cleverly vs Jack als Vorkampf? | Die besten Knockouts von Conor McGregor | Mayweather vs. McGregor: Darum ist Floyd unschlagbar