Bosz warnt vor Götze-Rückfall

Mario Götze und der BVB stehen vor einem wichtigen Spiel

Borussia Dortmunds neuer Trainer Peter Bosz zeigt sich begeistert von der Verfassung von  Mario Götze.

"Ich sage das als Fußballliebhaber: Es macht großen Spaß, ihn bei der Arbeit zu sehen. Er ist ein sehr guter Spieler, das sieht man sofort", sagte der Coach bei der Abschluss-Pressekonferenz im Trainingslager in Bad Ragaz.

Dennoch bittet Bosz um Geduld für den Weltmeister. "Wir müssen mit ihm vorsichtig sein. Er hat so lange nicht mit der Mannschaft trainiert. Wenn man fünf Monate nicht da ist, dann lässt sich das nicht innerhalb von nur fünf Wochen aufholen."

Bosz hat Angst vor Rückfall

Andere Spieler bräuchten nach ihrem dreiwöchigen Urlaub sechs Wochen, um sich in Form für die anstehende Saison zu bringen. Götze hat nach seiner Stoffwechselerkrankung im Januar über fünf Monate pausieren müssen.


"Wir sehen aber auch bei ihm, dass er Fortschritte macht. Ich bin vorsichtig, da es theoretisch sein kann, dass er nochmal einen Rückfall erleidet", meinte der Niederländer. "Bis jetzt geht alles wirklich sehr gut. Er hat erst 30 Minuten gespielt, dann zwei Mal 45 Minuten und am Dienstag gegen Bergamo wird er auch wieder Minuten bekommen."

Götze hatte monatelang eine Therapie gemacht und seine Erkrankung dadurch überwunden.