Boss-Transformation: Expedia-Chef soll neuer Uber-CEO werden

Ji-Hun Kim
Annual Allen And Co. Investors Meeting Draws CEO's And Business Leaders To Sun Valley, Idaho


Wie das Valley-Blatt Recode berichtet, soll der Aufsichtsrat von Uber einen Wunschkandidaten für den vakanten Posten des CEO gefunden haben. Travis Kalanick wurde ja bekanntlich unter anderem wegen seiner rauen Machoweise und der nicht stoppen wollenden Sexismusvorwürfe im Unternehmen vor einiger Zeit vom Chefsessel rausgeworfen. Nachfolger soll nun also Dara Khosrowshahi werden. Khosrowshahi ist derzeit CEO beim internationalen Reise-Aggregator Expedia. Noch ist nicht klar, ob eine offizielle Jobanfrage überhaupt vorliegt. Andere Namen, die im Gespräch waren sind Meg Whitman (CEO Hewlett Packard Enterprises) und Jeff Immelt (früherer CEO bei General Electric). 2015 war Dara Khosrowshahi der bestbezahlte CEO der USA. Er verdiente in den Jahr alleine 94,6 Mio. Dollar. Daher darf man davon ausgehen, dass auch Uber eine fürstliche Vergütung für den Wunschkandidaten vorsieht. Wenn es denn so weit kommt. Und Khosrowshahi sich die zahlreichen Baustellen bei Uber überhaupt antun will. Aber die Zeichen stehen gut. Es gibt auf jeden Fall Medien, die diese Personalie als bereits bestätigt sehen.

Recode