Bosch erweitert Flotte: E-Roller Coup künftig auch in Madrid

dpa-AFX

BERLIN/MADRID (dpa-AFX) - Coup erweitert die Flotte seiner Elektro-Roller und expandiert mit seinem Angebot zum Teilen nach Madrid. Ab diesem Sommer werde der Sharing-Dienst auch in der spanischen Metropole verfügbar sein, kündigte die Bosch-Tochter am Montag an. Die Elektro-Scooter sollen dann auch dort den Verkehr in der Innenstadt entlasten und eine Alternative zum eigenen Fahrzeug bieten. Bislang unterhält das Unternehmen Flotten in Berlin und Paris.

Ab März soll die Saison der Coup-Roller nach der Winterpause in Berlin wieder starten. In Paris und Madrid sollen sie mit wenigen Unterbrechung das ganze Jahr hindurch verfügbar sein. Im Laufe des Jahres soll die Flotte auf insgesamt 3500 Roller erweitert werden. Das neueste Modell der Roller, das ebenfalls vom asiatischen Hersteller Gogoro stammt, verfügt unter anderem über mehr Stauraum und mehr Sitzfläche. Die App zum Buchen und Aufschließen der Roller sei ebenfalls optimiert worden, hieß es.

Die "Coup"-Roller konkurrieren in der Hauptstadt unter anderem mit dem Berliner Start-up Emmy, das nach eigenen Angaben aktuell 350 Roller im Einsatz hat. Gestartet war die Bosch-Tochter im August 2016 in Berlin mit rund 200 Fahrzeugen, im Sommer 2017 folgte Paris mit 600 Fahrzeugen. Seither hat Coup stetig in die Vergrößerung der Flotte investiert.