Borussia Dortmund: Witsel kommt, Aktie bleibt ein Kauf

Jochen Kauper
1 / 2
Borussia Dortmund: Witsel kommt, Aktie bleibt ein Kauf

Mit Axel Witsel steht einem Medienbericht zufolge unmittelbar ein belgischer Nationalspieler vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Der 29-jährige Mittelfeldspieler soll noch am Montag den Medizincheck absolvieren und anschließend einen Vertrag beim BVB unterschreiben. Das berichtete der belgische Fernsehsender RTBF.

Noch steht Witsel bei Tianjin Quanjian in China unter Vertrag. Die Ablösesumme soll bei 20 Millionen Euro liegen.
Witsel hatte 96 Länderspiele für Belgien bestritten. Vor seinem Wechsel nach China spielte Witsel für Zenit St. Petersburg, Benfica Lissabon und Standard Lüttich.

Günstige Bewertung
Die BVB-Aktie ist noch günstig zu haben. Umsatz 539 Euro, Börsenwert 555 Millionen Euro. Macht ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 1,02. Zum Vergleich: Juventus Turin etwa kommt auf 1,8. 

Nach deiner Saison mit Höhen und Tiefen unter Peter Bosz und Peter Stöger wurde Lucien Favre verpflichtet. Favre war bereits zu seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach sehr erfolgreich.
Die BVB-Macher haben bislang sechs Neue nach Dortmund gelotsts. Marius Wolf (Frankfurt), Abdou Diallo (Mainz), Marvin Hitz (Augsburg) Eric Oelschlägel (Bremen) und Thomas Delaney (Bremen). Von Real Madrid wurde Achraf Hakimi ausgeliehen.

…gute Aussichten

Es ist davon auszugehen, dass die BVB-Macher Watzke und Zorc noch den einen oder anderen spannenden Deal einfädeln werden. Derzeit laufen angeblich Gespräche mit Talenten wie Rafael Leao von Sporting Lissabon und Jean-Michael Seri von OGC Nizza und Wilfried Zaha von Crystal Palace.
Für ein Investment in die BVB sprechen neue lukrativere Fernsehverträge in Deutschland, Neureglungen in der Champions League und das Merchandising in Asien sowie in den USA.