Borussia Dortmund: Mario Götze schwärmt vom neuen BVB-Trainer Lucien Favre

Der Trainer der Schwarz-Gelben sieht beiu Axel Witsel noch Nachholbedarf. Mit der Situation im Sturm ist er derweil nicht unzufrieden.

Borussia Dortmund spielt eine gute Vorbereitung und blieb bisher in drei Spielen beim International Champions Cup ohne Niederlage. Die Stimmung beim BVB ist also gut, was auch ein Verdienst von Neu-Trainer Lucien Favre ist. Mario Götze zeigt sich ebenfalls begeistert vom Coach.

"Ich finde es überragend, wie er die Dinge angeht“, erklärte Götze vor dem Abflug in die Heimat zum Ende der USA-Reise. "Ich freue mich auf das, was jetzt kommt – auch auf die Saison.“

Borussia Dortmund: Mario Götze überzeugte gegen Benfica beim ICC

Götze selbst zeigte ebenfalls gute Leistungen, wobei vor allem das Spiel gegen Benfica herausstach, als er beide Dortmunder Treffer mustergültig vorbereitete. Favre setzte den deutschen Nationalspieler dabei im 4-1-4-1-System auf den offensiven Halbpositionen ein, was Götze sichtbar entgegenkam.

Doch nicht nur für den WM-Siegtor-Schützen von 2014 scheint der Schweizer die richtige Lösung parat zu haben, wie Götze noch einmal betonte. "Für uns ist es wichtig, dass wir uns wohlfühlen in dem System. Das ist gegeben.“

Der BVB wird nun nach der kräftezehrenden Reise in die USA ein weiteres Trainingslager in Bad Ragaz in der Schweiz absolvieren. Dort haben die Dortmunder noch zwei Testspiele vereinbart. Zunächst geht es gegen Stade Rennes, ein paar Tage später wird gegen den italienischen Spitzenklub SSC Neapel getestet.