Borussia Dortmund: Nach Champions-League-Aus und Derby-Debakel der nächste Treffer

Jan Paul Fori
1 / 2
Borussia Dortmund: Nach Champions-League-Aus und Derby-Debakel der nächste Treffer

BVB-Fans müssen jetzt stark sein: Nach dem dramatischen 4:4 am Derby-Wochenende gegen Schalke macht jetzt auch die Aktie eine schlechte Figur.

Zwar steigt das Papier am Montag um 2,9 Prozent auf 6,20 Euro; dies kann jedoch nicht über die massiven Verluste der jüngsten Zeit hinwegtäuschen. Das Papier von Deutschlands einzigem börsennotiertem Fußballverein verlor allein in der letzten Woche rund neun Prozent an Wert und fiel bis zum Freitag auf 6,06 Euro.

Ausgelöst wurde der Kursrutsch durch das frühe Aus in der lukrativen Champions League, das in der Folgezeit negative Analystenkommentare nach sich zog. Am Wochenende zeigte sich zudem einmal mehr, dass es auch national für die Dortmunder nicht läuft. Nach einem 4:0-Pausenstand vor heimischer Kulisse im Derby-Kracher gegen Schalke 04, endete die Partie noch 4:4. Damit gerät Trainer Peter Bosz wieder deutlich in die Kritik.

Der Kursverlauf spiegelt die sportliche Entwicklung wider: Seit Anfang Oktober büßte die Aktie rund 30 Prozent an Wert ein, rutschte zuletzt sogar unter die wichtige 200-Tage-Linie und ist kürzlich unter den nachgezogenen Stoppkurs des AKTIONÄR bei 7,15 Euro gefallen. Nun befindet sich der Kurs an einer Unterstützungszone bei 6,00 Euro. Risikofreudige Anleger sollten vor einem Neueinstieg abwarten, ob diese wichtige Marke weiter hält.