Borussia Dortmund bestätigt: Axel Witsel kommt von Tianjin Quanjian

Der Wechsel von Axel Witsel zum BVB ist fast perfekt. Der Belgier kommt aus China nach Dortmund und soll dort das Mittelfeld stabilisieren.

Bundesligist Borussia Dortmund wird den belgischen Nationalspieler Axel Witsel von Tijanin Quanjian verpflichten. Dies teilte der BVB am Montag offiziell mit.

Der 29-Jährige, der mit Belgien bei der WM in Russland den dritten Platz belegte, soll bei der Borussia einen bis 2022 gültigen Vertrag unterschreiben. Am Montag kam Witsel in Bad Ragaz an, dort absolviert die Borussia ihr Sommer-Trainingslager. Der Transfer werde in den kommenden Tagen "formal" abgewickelt, so der BVB in einem Statement.

Borussia Dortmund: Axel Witsel kostet angeblich 20 Millionen Euro Ablöse

"Nach der WM war es mein Ziel, aus China zurück nach Europa zu wechseln", erklärte Witsel. "Ich bin total happy und auch stolz, bald für den BVB spielen zu dürfen. Nach unserem ersten Gespräch musste ich nicht mehr lange überlegen, denn Borussia Dortmund ist für mich einer der besten Klubs auf dem Kontinent. Ganz ehrlich: Ich kann es gar nicht erwarten, vor 81.000 Menschen aufzulaufen."

Witsel stand bei Tianjin Quanjian bis 2019 unter Vertrag. Er konnte den Klub  aber für eine festgeschriebene Ablöse verlassen und macht von dieser Austiegsklausel Gebrauch. Sie soll bei 20 Millionen Euro liegen.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc sagte: "Wir sind seit vielen Monaten stark daran interessiert gewesen, Axel Witsel zu verpflichten und sehr froh, dass er sich für Borussia Dortmund entschieden hat. Axel ist ein Spieler mit großer internationaler Erfahrung, der alle Fähigkeiten mitbringt, um das zentrale BVB-Mittelfeld zu prägen: taktisches Verständnis, Zweikampfstärke, Tempo, Kreativität und Mentalität.“

Witsel ist nach Abdou Diallo, Thomas Delaney, Marius Wolff, Marwin Hitz und Achraf Hakimi der sechste namhafte Neuzugang beim BVB.