Boris Becker: Zurück auf Social Media

Boris Becker credit:Bang Showbiz
Boris Becker credit:Bang Showbiz

Boris Becker ist zurück im Netz.

Der 55-Jährige durfte während seiner siebenmonatigen Haftstrafe weder Handy noch Social Media nutzen, weshalb es auf den Accounts der ehemaligen Tennis-Legende still geworden war. Jetzt ist der Sportler zurück und postete zum ersten Mal seit März 2022 ein Foto auf Instagram.

Boris war eigentlich für zweieinhalb Jahre inhaftiert worden, nachdem er bei einem Insolvenzverfahren in seiner Wahlheimat London Vermögenswerte von knapp 3 Millionen Euro verheimlicht hatte. Wegen Platzproblemen wurde er aber aus dem Londoner Gefängnis entlassen und gemeinsam mit einigen anderen Ausländern in die Heimat abgeschoben – in Boris‘ Fall also nach Deutschland. Nach seiner Freilassung gab er bereits ein TV-Interview. Jetzt meldete er sich auch auf Instagram. Am Donnerstag (29. Dezember) postete er ein Bild von einem Löwen mit dem inspirierenden Spruch darunter: „Sei geduldig. Manchmal musst du das Schlimmste durchmachen, um zum Besten zu gelangen.“

Die Fans des Ex-Sportlers lieben die Message und freuen sich, dass ihr Idol wieder zurück ist. Bereits in der Sat.1-Sendung ‚Boris Becker Spezial’, in der er mit Moderator Steven Gätjen (50) am Dienstag (20. Dezember) zum ersten Mal öffentlich über die Erfahrung sprach, erklärte er, wie ihn die Inhaftierung verändert habe. „Es ist der gleiche Mensch, aber zwei verschiedene Leben“, beschreibt die Tennislegende die Lebensabschnitte vor und nach dem Knast. Der Ex-Sportler sei jetzt „etwas schlauer und demütiger“ und werde mit mehr Sicherheit in die Zukunft gehen.