Bond-Darsteller Roger Moore ist tot

Roger Moore wurde 89 Jahre alt (Foto: AP Images)

Der ehemalige James-Bond-Darsteller Roger Moore ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Das teilte seine Familie über Twitter mit.

“Mit schwerstem Herzen müssen wir verkünden, dass unser geliebter Vater, Sir Roger Moore, heute nach einem kurzen, tapferen Kampf gegen den Krebs in der Schweiz gestorben ist”, heißt es in der Mitteilung seiner Kinder Deborah Geoffrey und Christian.


“Die Liebe, mit der er in seinen letzten Tagen umgeben war, ist so groß, dass sie in Worten nicht ausgedrückt werden kann”, heißt es weiter. “Wir wissen, dass unsere Liebe und Bewunderung rund um die Welt um ein vielfaches vergößert wird durch die Menschen, die ihn wegen seiner Filme, seiner TV-Serien und seiner leidenschaftlichen Arbeit für Unicef, die er als seine größte Leistung ansah, kannten.”

Sie fuhren fort, dass ihre Gedanken aktuell vor allem ihrer Stiefmutter Kristina, Moores vierter Ehefrau, gelten würden. Die Beerdigung würde seinen Wünschen entsprechend im Rahmen einer privaten Zeremonie in Monaco stattfinden.

Roger Moore als James Bond

Moore war einem breitem Publikum vor allem als dritte Inkarnation von James Bond bekannt. Insgesamt verkörperte er 007 in sieben Filmen im Zeitraum von 1973 bis 1985, darunter “Der Spion, der mich liebte” und “Leben und sterben lassen”. Für viele galt er als der unterhaltsamste Bond, der seiner Rolle, anders als die zynische Version von Daniel Craig, eine humorvolle Note verlieh.

Darüber hinaus war er in zahlreichen Filmen und Fernsehproduktionen zu sehen und bis zuletzt als Schauspieler aktiv. Moore war außerdem für seine wohltätige Arbeit bekannt: Seit 1991 engagierte er sich mit großer Hingabe für die Kinderrechtsorganisation Unicef.

Highlights aus Roger Moores Karriere seht ihr im Video: