Werbung

ARD tauscht WM-Moderatoren aus

ARD tauscht WM-Moderatoren aus
ARD tauscht WM-Moderatoren aus

Alexander Bommes verpasst das nächste sportliche Großevent.

Bereits im November hatte die ARD als übertragender Sender der Fußball-WM das Moderatorenteam umplanen müssen. Damals machten Bommes gesundheitliche Probleme einen Strich durch den Einsatzplan, Jessy Wellmer übernahm daraufhin seine Rolle im Studio.

Nun muss der 46-Jährige erneut aus eigenem Antrieb absagen - diesmal für die Handball-WM vom 11. bis 29. Januar in Polen und Schweden. (DATEN: Spielplan der Handball-WM)

Auch diesmal gibt der Sender in einer Pressemitteilung gesundheitliche Gründe bei Bommes für den Ausfall an.

Bommes verzichtet auf Handball-WM

Dabei wird der Moderator auf der ARD-Homepage folgendermaßen zitiert: „Nach einem Jahr, in dem ich wie viele Menschen einige gesundheitliche Einschränkungen in Kauf nehmen musste, will ich die weitere Genesung abschließen und verzichte daher konsequenterweise auf die Moderation der diesjährigen Handball-WM.“

Vertreten wird Bommes dabei von Stephanie Müller-Spirra. Sie übernimmt den Moderationspart an der Seite des langjährigen Experten Dominik Klein.

Bommes lobte seinen Ersatz bereits vor dem Start der WM: „Dominik Klein ist bei Stephanie in kompetenten und sympathischen Händen - und darüber bin ich sehr froh.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zum Handball)

Müller-Spirra als neues Handball-Gesicht

„Ich bin natürlich sehr neugierig auf alles, was da kommt! Alex Bommes zu vertreten ist eine Riesenaufgabe, aber ich werde - zusammen mit Dominik Klein – alles geben“, freut sich die Moderatorin auf ihr WM-Debüt.

Vor dem ersten deutschen Auftritt in gut einer Woche gibt Müller-Spirra ihrem Kollegen noch Genesungswünsche mit auf den Weg: „Vor allem hoffe ich, dass Alex selbst bald wieder gesund und fröhlich vor der Kamera stehen kann.“