Bollé Safety, das auf Schutzbrillen spezialisierte Unternehmen, stellt sein Programm „Go Green" mit konkreten Maßnahmen für den Umweltschutz vor

·Lesedauer: 2 Min.

Bollé Safety möchte seinen Teil zum Umweltschutz beitragen. Im Jahr 2021 setzt das global tätige Markenunternehmen für den Augenschutz mit seinem Plan „Go Green" Akzente in diesem Bereich.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210607005022/de/

Nachhaltigkeit: ein langfristiger Prozess

Seit 2005 werden die Produkte von Bollé Safety in Beuteln aus recycelbarem, BPA-freiem Kunststoff verpackt. Darüber hinaus möchte das Unternehmen, das Jahr für Jahr mehrere Millionen Brillen verkauft, bei jedem Schritt der Produktions- und Vertriebsprozesse weitere Maßnahmen umsetzen.

Beim Programm „Go Green" wirken all die umweltfreundlichen Optimierungen des Unternehmens zusammen, um ein einziges Ziel zu erreichen: Das Unternehmen möchte bis 2023 die Zertifizierung als „B Corporation" erlangen und die strengsten Vorgaben in puncto Umweltschutz erfüllen – zum Nutzen der Stakeholder.

Schwerpunkt liegt auf umweltfreundlicher Forschung und Entwicklung

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie die Produktionsabteilungen des Unternehmens sind bestrebt, umweltfreundlichere Materialien, Produkte und Prozesse zu entwickeln, ohne dass dabei die Qualität und der Schutz, den die Produkte bieten, auf der Strecke bleiben.

Einführung des Ecopack: Eine zu 100 % recycelbare Verpackung aus wiederverwertbare Karton und Zellstoffpapier. Die Gebrauchsanweisung wird mit Druckfarben auf pflanzlicher Basis direkt auf die Umverpackung gedruckt, um ganz auf Kunststoff verzichten zu können. Durch die Optimierung des Produktdesigns reduziert das Unternehmen zudem die Menge der für die Produktion benötigten Rohstoffe sowie das Gewicht der Verpackungen. Durch das um 30 Prozent geringere Abfallaufkommen und die damit verbundene Gewichtseinsparnis verbessert sich auch beim Transport die CO2-Bilanz.

Nachhaltigere Technologien und Rohstoffe

Der Fokus liegt auf den umweltfreundlichen Produkten der Reihen SOLIS und KLASSEE. Mit der zu 100 Prozent aus recycelten Fischernetzen hergestellten Fassung ist die SOLIS EN166-konform und steht beispielhaft für die F&E-Bemühungen des Unternehmens in puncto Nachhaltigkeit. Die auf pflanzlichen Materialien basierende Fassung der Korrekturbrille KLASSEE wird aus Rizinusöl hergestellt.

Zusätzliche Anstrengungen: Durch den Einsatz modernster Technologien reduziert das Unternehmen auch den Energieverbrauch und das Abfallaufkommen bei der Produktion (Spritzgussverfahren). Einige der Beschichtungen sind auf Wasserbasis, um den Einsatz von Chemikalien möglichst weitgehend zu vermeiden.

Nachhaltigkeit war noch nie so wichtig wie heute. Es ist Zeit zum Handeln. Aus diesem Grund hat Bollé Safety beschlossen, als Unternehmen umweltbewusster zu handeln.

Weitere Informationen über unsere Maßnahmen finden Sie unter https://bit.ly/3vq2wmF

Über Bollé Safety

Bollé Safety ist die globale Marke für Augenschutz seit 1888.

Mit einer breiten Palette an innovativen, komfortablen und schützenden Sicherheits- und Korrekturbrillen sorgen wir für den Schutz der Sehkraft von über 20 Millionen Arbeitnehmern in 100 Ländern weltweit. Wir sehen es als unsere Pflicht, positive Impulse zu setzen, für Sie und für die Zukunft unserer Erde.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210607005022/de/

Contacts

Presse
Aline CAMPO / Robin SAUNIER-PLUMAZ
Tel. +33-(0)7-64-55-36-09/+33-(0)7-64-55-36-09
E-Mail: press@bolle-safety.com
bolle-safety.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.