Bockiger Dembele sorgt für Kopfschütteln beim FC Barcelona

Der FC Barcelona sicherte sich im Sommer die Dienste von Ousmane Dembele. Der Franzose streikte sich von Borussia Dortmund nach Spanien, macht dort aber derzeit viele Probleme.

Ousmane Dembele ist beim FC Barcelona noch nicht eingeschlagen. (Bild: Getty Images)

Wenige Tage nach seiner Ankunft in Barcelona war 105-Millionen-Euro-Mann Dembele schon verletzt. Lange Zeit musste der Franzose die Partien seines Traum-Klubs von der Tribüne aus verfolgen. Wer allerdings damit rechnete, dass er nach seiner Rückkehr schnell zum Stammspieler werden würde, wurde enttäuscht.

Am Wochenende schickte Trainer Ernesto Valverde Dembele zwar zum Aufwärmen, in der Spitzenpartie Spaniens zwischen Barcelona und Atletico Madrid wollte ihn der Coach letztlich aber doch nicht einwechseln. Er ließ Dembele auf der Bank.

Dembele widersetzt sich Ernährungsplänen

Dies deutet bereits an, dass intern einige Probleme existieren. Spanische Medienberichte lassen tiefer blicken: Dembele soll sich dem kürzlich ausgegebenen Ernährungsplänen widersetzen und weiterhin deutlich zu viel Fast Food konsumieren. Die für ihn eingestellte Köchin hat noch keine Wirkung erzielt.

Obendrein hat er wohl weiterhin Probleme damit, sich in das Team zu integrieren. Nachdem seine Mitspieler angewiesen wurden, sich mehr um ihn zu kümmern, sorgt er inzwischen für Unverständnis und Kopfschütteln bei seinen Mitspielern, so Cadena SER.

Party-Jet nach Marokko

Dass Dembele obendrein durch die Welt jettet und zuletzt unter anderem Party in Marokko machte, trägt nicht unbedingt zu einer Leistungssteigerung bei. Auch in der Nacht Barcelonas soll er es schon krachen haben lassen.

All das dürfte nicht nur die Verantwortlichen des FC Barcelona stören. Auch Borussia Dortmund dürfte die Entwicklung des Falls Dembele genau verfolgen, stehen doch für den Franzosen weitere Millionen aus, sollte er sportliche Erfolge erzielen.