Bochums Liebeserklärung an Goretzka

Der VfL Bochum bedankt sich emotional bei seinem Ex-Spieler Leon Goretzka

Der VfL Bochum hat eine bewegende Nachricht an seinen früheren Spieler Leon Goretzka auf Facebook veröffentlicht.

Goretzka, der seit 2013 für Schalke 04 in der Bundesliga aufläuft, hatte die Auszeichnung zum "Tor des Monats" erhalten.

In der Sportschau äußerte er daraufhin den Wunsch, dem VfL Bochum „irgendwann noch einmal etwas zurückgeben zu wollen".

Sein Jugendverein antwortete mit einer emotionalen Botschaft an den 22-Jährigen. Der VfL dankte ihm dafür, dass er als Talent nicht ablösefrei zu einem Top-Verein gewechselt war, als er die Chance dazu hatte, sondern seinen Vertrag stattdessen verlängert hatte.

"Es gibt im Profifußball nicht so fürchterlich viele Menschen, die ganz bewusst auf Geld verzichten, um ihrem Jugendverein auf diesem Wege für die Ausbildung zu danken. In Bochum würden wir sagen: ehrliche Haut", schreibt Bochum.

Finanzielle Krise bei Bochum

Sein späterer Wechsel nach Schalke, den viele Menschen nicht verstanden hatten, rettete dem VfL Bochum aus einem finanziellen Dilemma.

"Der VfL steckte zu dieser Zeit in einer seiner schwersten finanziellen Krisen. Und auch wenn die Worte für einen bescheidenen Menschen wie dich etwas groß wirken mögen: Du hast den VfL damals sozusagen im Alleingang finanziell gerettet", schreibt der Klub auf Facebook.

In Bochum sieht man die Sache umgedreht, nicht Goretzka ist in der Bringschuld, sondern der Klub.

"Wenn hier also irgendjemand mal irgendwann etwas zurückgeben muss, dann ist es nicht Leon Goretzka, sondern der VfL Bochum."

Einen Platz in Bochum hätte Goretzka nach einer langen erfolgreichen Karriere sicher. 

"Und wenn du dann ganz am Ende deiner Karriere noch Sehnsucht nach der Ostkurve, Grönemeyer und einem Stadion ohne Schiebedach verspürst, dann sehen wir gemeinsam weiter. Der VfL wird immer einen Weg finden, wie er sich bei einem echten Bochumer Jungen bedanken kann."

Hier die komplette Nachricht an Goretzka: