Bochum siegt dank Hinterseer

Lukas Hinterseer erzielte sein 10. und 11. Saisontor für den VfL Bochum

Der VfL Bochum hat seine Erfolgsserie fortgesetzt. Das Team von Trainer Robin Dutt gewann 2:0 (1:0) gegen Eintracht Braunschweig und holte damit aus den letzten fünf Spielen elf Punkte.

Mit 37 Zählern bleiben die Bochumer allerdings ebenso wie die Gäste weiter in Abstiegsgefahr. 

Braunschweig, das zuletzt drei Spiele in Serie nicht verlor, hat nur 36 Punkte auf dem Konto. (Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Erneut war für die Gastgeber Lukas Hinterseer der Mann des Tage. Der Österreicher traf in der 24. Minute zum 1:0 und machte in der 82. Minute alles klar.

Zuletzt hatte er mit einem Dreierpack sein Team gegen den SV Sandhausen zum Sieg geschossen und hat nun elf Saisontore auf dem Konto. 

Stöger scheitert mit Elfmeter

Der Bochumer Kevin Stöger scheiterte zudem mit einem Foulelfmeter an Braunschweigs Torhüter Jasmin Fejzic (33.). (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

In Bochum bestimmten die Gastgeber über weite Strecken der ersten 45 Minuten die Partie. Die Führung durch Hinterseer nach einem schönen Pass von Stöger war daher verdient.


Nach dem vergebenen Strafstoß hatte Hinterseer kurz vor der Pause erneut eine Großchance, köpfte den Ball nach einer Flanke aber am Tor vorbei.

Nach der Pause ließ Bochum den Gegner besser ins Spiel kommen, Braunschweig konnte das aber nur zu einem Pfostentreffer von Domi Kumbela (70.) nutzen.

Auf der anderen Seite vergab zunächst Robbie Kruse alleine vor Fejzic die nächste Möglichkeit zum 2:0, ehe es Hinterseer besser machte. (Spielplan und Ergebnisse)