Bochum gelingt Sprung auf Platz zwei

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist nach einem Doppelschlag in der Schlussphase zumindest vorübergehend auf Platz zwei gesprungen. Das Team von Trainer Thomas Reis gewann nach Rückstand gegen den SV Darmstadt 98 noch 2:1 (0:0) und zog mit 26 Zählern erst einmal am punktgleichen Hamburger SV vorbei. Die Gäste aus Hessen bleiben mit 18 Zählern im Tabellenmittelfeld.

Zunächst hatte Tobias Kempe (80.) Darmstadt mit einem sehenswerten Freistoß in Führung gebracht. Doch dann traf Kempe ins eigene Netz (82.), ehe Milos Pantovic (83.) für den umjubelten Sieg sorgte.

Im Stadion an der Castroper Straße entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, in dem aber Chancen vor beiden Toren über weite Strecken Mangelware blieben. Der Bochumer Danny Blum hatte in der achten Minute die beste Chance der ersten Halbzeit, doch nach einer missglückten Abwehraktion traf er den Ball nicht richtig und verfehlte das Tor klar.

Nach der Pause tauchten dann die Gäste aber gleich gefährlich vor dem VfL-Tor auf - und jubelten zu früh. Nach einer Großchance von Kempe, traf beim anschließenden Eckball Serdar Dursun ins Netz, stand dabei aber im Abseits. Es blieb ein Spiel auf Augenhöhe - bis sich in der Schlussphase die Ereignisse überschlugen.