Bobic bestätigt Interesse an Stuttgarts Kempf

·Lesedauer: 1 Min.
Bobic bestätigt Interesse an Stuttgarts Kempf
Bobic bestätigt Interesse an Stuttgarts Kempf

Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat das Interesse an Innenverteidiger Marc-Oliver Kempf vom VfB Stuttgart bestätigt. "Spieler, deren Verträge auslaufen und die Qualität besitzen, sind immer spannend. Er ist ein Spieler, der sicherlich auch interessant ist", sagte Bobic im Interview mit Sky Sport News.

Der Vertrag des 26-jährige Kempf, der bereits seit Längerem mit Berlin in Verbindung gebracht wird, läuft in Stuttgart noch bis zum Sommer 2022.

Dem neuen Trainer Tayfun Korkut, unter dem Hertha sieben von zwölf möglichen Punkten geholt hat, stellte Bobic ein positives Zwischenzeugnis aus. "Tayfun muss die Hertha nicht retten, sondern auf Kurs bringen. Das hat er die ersten Wochen mit Bravour gemeistert mit der Mannschaft", sagte Bobic.

Für die Rückrunde wünscht sich Bobic bei den Berlinern vor allem ein gutes Auftreten im DFB-Pokal. Im Achtelfinale trifft Hertha auf den Stadtrivalen Union (19. Januar).

"Ich will einfach, dass die Mannschaft sich entwickelt und dass wir im Pokal zum Beispiel das auch wirklich so ernst nehmen, dass wir sagen: Das ist vielleicht unser Wettbewerb und den wollen wir mit aller Konsequenz angehen", sagte Bobic.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.