Boateng-Berufung terminiert

Der frühere Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng muss sich im Oktober erneut vor dem Landgericht München verantworten.

Der Weltmeister von 2014 war im vergangenen September wegen einer vorsätzlichen Körperverletzung in Tateinheit mit Beleidigung zu einer Geldstrafe in Höhe von 1,8 Millionen Euro verurteilt worden.

Die Geldstrafe betrug 60 Tagessätze in Höhe von 30.000 Euro.

Boateng war in Berufung gegangen. Auch die Staatsanwaltschaft sowie die Nebenklage hatten Rechtsmittel eingelegt. Sie hatten eine härtere Strafe gefordert.

Boateng wurde schuldig gesprochen

Der Prozess soll laut Mitteilung des Landgerichts München I am 20. Oktober beginnen, es sind zwei Verhandlungstage angesetzt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Der langjährige Star von Bayern München, der aktuell bei Olympique Lyon unter Vertrag steht, wurde schuldig gesprochen, seine ehemalige Lebensgefährtin und Mutter seiner Zwillingstöchter während eines Karibikurlaubs vor drei Jahren vorsätzlich verletzt und beleidigt zu haben.

Boateng hatte zuvor die Vorwürfe bestritten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.