BMW X1, 5er und 7er: Neue Plug-in-Hybride und Elektroversionen

de.info@motor1.com (Stefan Leichsenring)
·Lesedauer: 2 Min.
BMW X1 (2021) als Rendering
BMW X1 (2021) als Rendering

Konzernchef Zipse verrät neue Elektro-Pläne

Wie viele 5er hat BMW wohl in den letzten Monaten als Plug-in-Hybrid verkauft? Was glauben Sie? 10 Prozent? 20 Prozent? Nein, es waren 33 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres - das geht aus der Statistik des Kraftfahrtbundesamts hervor. So plant BMW nun neue Plug-in-5er. Das war aber nur ein Detail, das BMW-Chef Oliver Zipse nun in einer Telefonkonferenz zum Ende des 3. Quartals verriet.

Weltweit hat BMW rund 116.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride in den ersten neun Monaten 2020 ausgeliefert – ein Zuwachs gegenüber 2019 um 20 Prozent. Der Mini Cooper SE, der seit März auf dem Markt ist, wurde rund 13.000 Mal verkauft, und der Auftragsbestand soll ähnlich groß sein, so Zipse. Außerdem kommt der BMW iX3 in diesen Tagen zu den Händlern.

2021 folgen der BMW i4 mit bis zu 600 Kilometer Reichweite und der iNext, dessen Serienversion in wenigen Tagen enthüllt wird. Dass es den kommenden 7er als Elektroauto geben wird, war ebenfalls schon bekannt. Neu ist jedoch, dass auch vollelektrische Versionen vom 5er und X1 geplant sind. "Alle sollen mit vier Antriebsarten verfügbar sein – Benziner, Diesel, Plug-in-Hybrid und vollelektrisch", versprach Zipse.

Beim X1 dürfte es sich um die neue Generation handeln, die für 2021 erwartet wird, und die bereits öfter als Erlkönig erwischt wurde. Von der neuen, dritten Generation existiert bereits ein Rendering (siehe Bild oben). Der 5er hat dagegen gerade erst ein Facelift erhalten, hier könnte also noch die aktuelle Generation einen Elektroantrieb eingepflanzt bekommen (ähnlich wie beim X3).

Noch im November soll außerdem das Plug-in-Hybrid-Angebot beim 5er von zwei auf fünf Modelle wachsen. Bisher gibt es den 530e und den 530e xDrive, hinzu kommt der 545e - das war bereits bekannt. Die fehlenden zwei Modelle dürfte BMW vermutlich aus drei Möglichkeiten auswählen: 530e Touring, 530e xDrive Touring und 545e Touring.

Mehr zu den Elektro-Plänen des BMW-Konzerns:

Durch die vielen elektrifizierten Fahrzeuge ist sich BMW sicher, dass der Konzern die CO2-Grenzwerte sowohl 2020 als auch 2021 einhalten kann. In zehn Jahren will der BMW konzernweit (also mit Mini und Rolls Royce) mehr als sieben Millionen elektrifizierte Fahrzeuge auf der Straße haben – davon zwei Drittel vollelektrisch, so der BMW-Chef. Offenbar sieht also auch BMW im Plug-in-Hybrid eher eine Brückentechnologie beim Übergang zum reinen Elektrofahrzeug.


Source: Andreas Büttner (X1-Rendering)