BMW hat ein neues E-Auto-Modell vorgestellt, das die Farbe wechseln kann – und so funktioniert es

·Lesedauer: 2 Min.
Der BMW iX Flow.
Der BMW iX Flow.

Autobauer BMW hat bei der Consumer Electronics Show (CES) 2022 die Lösung für gleich zwei Probleme präsentiert, die Autokäuferinnen und -käufer regelmäßig plagen: die Unsicherheit, für welche Farbe sie sich entscheiden sollen – und die Langeweile, die daraufhin irgendwann einsetzt, weil man sich an ebenjener Farbe langsam sattgesehen hat.

Die CES war in der Vergangenheit schon oft die Geburtsstätte verrückter neuer Technochologie-Ideen und -Lösungen. Nicht alle von ihnen werden am Ende auch Realität oder kommen tatsächlich auf den Markt. Trotzdem: Die Show liefert regelmäßig einen kleinen Vorgeschmack auf die Zukunft und gibt den Blick auf Innovationen frei, die eines Tages Mainstream werden könnten.

Das neue Konzept von BMW nutzt eine simple Technologie, die bereits aus einem ganz anderen Bereich bekannt ist: nämlich bei E-Readern. Nun könnte es zum ersten Mal dazu kommen, dass die Technologie, die dafür sorgt, dass Oberflächen ihre Farbe wechseln können, es auch in die Autoindustrie schafft.

Der BMW iX, der bei der CES vorgestellt wurde, kann seine Farbe ändern – von weiß zu schwarz oder grau. Ja, das ist noch eine recht beschränkte Farbpalette. Doch es zeigt, dass der Farbwechsel bei Autos möglich ist und es sich um mehr als nur ein abgehobenes Design handelt. Ein Problem gibt es allerdings: Bisher handelt es sich erst mal nur um ein fortgeschrittenes Forschungs- und Designprojekt. Bis die Technologie es wirklich zu einem BMW-Händler in eurer Nähe schafft, wird es also noch eine Weile dauern.

Wie funktioniert die Technologie am BMW iX?

Der Lack des iX besteht laut BMW aus Millionen von Mikrokapseln, deren Durchmesser in etwa so groß ist wie der eines menschlichen Haars. Jede dieser Mikrokapseln enthält negativ geladene weiße Pigmente und positiv geladene schwarze Pigmente. Dadurch entsteht ein elektrisches Feld, durch das sich dann die Farbe des Autos ändert – je nachdem, wie der Besitzer oder die Besitzerin es eingestellt hat.

Der BMW iX Flow.
Der BMW iX Flow.

Diese Farbwechsel-Technologie soll mehr sein als ein bloßes „Gimmick“, das gegen Eintönigkeit und Unentschlossenheit bei der Farbwahl wirken soll. Vom Unternehmen heißt es, dass die unterschiedlichen Farbtöne dazu beitragen könnten, dass das Auto unter direkter Sonneneinstrahlung kühler bleibt. Denn weiße Oberflächen, so BMW weiter, reflektierten viel mehr Sonnenlicht als schwarze. Bei wärmerem Wetter könnten dunklere Farben außerdem dafür sorgen, dass das Auto mehr Wärme von der Sonne absorbierten – und damit auch dafür, dass die Heizung im Inneren des Autos seltener gebraucht werden müsste.

Dieser Artikel wurde aus dem englischen Original übersetzt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.