Blutreinigung und Abtötung von Krankheitserregern bei Sepsis und COVID-19 wird demnächst in ganz Europa vertrieben

·Lesedauer: 6 Min.

Fresenius Medical Care und ExThera Medical bieten Seraph® 100 Microbind® Affinity Blood Filter auf dem europäischen Markt an

Der Seraph 100® Microbind® Affinity Filter (Seraph 100) von ExThera Medical wird jetzt in Europa von Fresenius Medical Care vertrieben, dem weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Personen mit Nierenerkrankungen. Seit dem Jahr 2019 wird dieses Therapiegerät auf dem gesamten Kontinent unter dem CE-Zeichen bei der Behandlung von Blutbahninfektionen genutzt. In den USA wird der Seraph zur Behandlung kritisch erkrankter COVID-19-Patienten verwendet. Die beiden Unternehmen unterzeichneten zu Beginn des Jahres eine Co-Marketing- und Vertriebsvereinbarung.

Ärzte in ganz Europa und in den USA konnten bei Verwendung des Seraph 100 Verbesserungen der Sterblichkeit und einen verminderten Einsatz von Vasopressoren beobachten.1,2 In einer aktuellen Studie, die von acht Ärzten in sechs medizinischen Zentren in Deutschland durchgeführt wurde (COSA-Register), waren nach vorläufigen Angaben die Überlebensraten mit dem Seraph 100 behandelter Patienten deutlich höher als für diese kritisch erkrankte Patientengruppe prognostiziert1. Außerdem wurden die Ergebnisse bei der Behandlung kritisch erkrankter COVID-19-Patienten mit dem Seraph 100 durch eine laufende, in den USA durchgeführte multizentrische Beobachtungsstudie unterstützt, wie in einer aktuellen Publikation berichtet2.

„Wir haben das Ziel, die Verfügbarkeit des Seraph 100 für Patienten in der EU durch eine Zusammenarbeit mit Fresenius Medical Care zu erhöhen. Wir gehen davon aus, dass dies zu einer reduzierten Sterblichkeit und kürzeren Krankenhausaufenthalten bei kritisch erkrankten COVID-19- und Sepsispatienten führen wird", sagte Bob Ward, Leiter und CEO von ExThera Medical. „Wir sind zuversichtlich, dass durch die erweiterte klinische Nutzung der Seraph 100-Therapie deren lebensrettendes Potential und die Fähigkeit, eine Vielzahl pathogenassoziierter Krankheiten zu adressieren, noch weiter demonstriert werden kann."

„Dass wir den Filter Seraph 100 für kritisch erkrankte Patienten in ICUs verfügbar machen können, ist spannend für uns, und wir freuen uns darauf, den klinischen Nutzen des SERAPH 100 in Verbindung mit unseren bewährten Behandlungsoptionen zu demonstrieren. Auf der Grundlage viel versprechender klinischer Ergebnisse in den Regionen EMEA und NA freue ich mich darauf, weitere Belege zu sehen, die die aktuellen und zukünftigen Indikationen unterstützen", sagte Gunther Klotz, Executive Vice President Geschäftsentwicklung und Marketing EMEA bei Fresenius Medical Care.

Der Seraph 100 Microbind Affinity Blood Filter wird in der Intensivmedizin für die extrakorporale Entfernung von Pathogenen aus dem Blut genutzt und kann mit Akutdialysegeräten von Fresenius Medical Care bedient werden. Ähnlich wie beim Dialyseverfahren wird das Blut durch Pumpen durch den Filter gereinigt. Der Seraph ist für die Reduzierung von Pathogenen bei Blutbahninfektionen in Verbindung mit einer Therapie mit Antiinfektiva indiziert. Das Gerät hat erwiesenermaßen Pathogene wie COVID-19, MRSA und andere medikamentenresistente Bakterien gebunden. Eine randomisierte klinische Studie, PURIFY RCT, wird voraussichtlich noch dieses Jahr beginnen.

Fresenius Medical Care Ventures, die Wagniskapitalabteilung von Fresenius Medical Care, besitzt seit 2016 einen finanziellen Anteil an ExThera Medical.

  1. Schmidt et al, Abstract - Registry for the evaluation of safety and effectiveness of the Seraph 100 Microbind Affinity Blood Filter in the therapy of COVID-19 patients (COSA), AKI-CRRT San Diego, (2021), 41

  2. Chitty et al, Preprint - A Multicenter Evaluation of Blood Purification with Seraph 100 Microbind Affinity Blood Filter for the Treatment of Severe COVID-19: A Preliminary Report, (2021)

Über die ExThera Medical Corporation

Die ExThera Medical Corporation entwickelt und vermarktet Geräte für extrakorporale Blutfilterung wie den Seraph® 100 Microbind® Affinity Blood Filter zur Entfernung einer Vielzahl schädlicher Substanzen aus der Blutbahn der Patienten. Der Seraph kann in Krankenhäusern, Kliniken oder Feldspitalen zur Behandlung von Infektionen verwendet werden, die durch Kampfwunden oder Pandemien verursacht werden. Angesichts einer wachsenden Sammlung von Ergebnissen und gesundheitswirtschaftlichen Belegen aus unabhängigen klinischen Studien, der Teilnahme am Programm „DARPA Dialysis-Like Therapeutics" sowie der erfolgreichen klinischen Nutzung in den USA und in der EU befindet sich das Unternehmen in einer guten Position, um Gesundheitsfachkräften ebenso wie Patienten zu dienen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.extheramedical.com.

Über den Seraph 100

Wenn das Blut eines Patienten durch den Seraph 100-Filter fließt, fließt es über Kügelchen mit Rezeptoren. Diese ahmen die Rezeptoren der menschlichen Zellen nach, auf die Krankheitserreger abzielen, wenn sie in den Körper eindringen. Schädliche Substanzen werden schnell auf der Oberfläche der Kügelchen aufgefangen und adsorbiert und somit aus dem Blutstrom entfernt. Seraph zielt auf die Krankheitserreger ab, die die Infektion verursachen, während gleichzeitig schädliche Substanzen, die durch den Erreger und durch die Reaktion des Körpers auf die Infektion erzeugt werden, gebunden und entfernt werden. Die Adsorptionsmedien (die Kügelchen) des Seraph bilden eine flexible Plattform, die immobilisiertes (chemisch gebundenes) Heparin aufgrund seiner gut etablierten Blutverträglichkeit und seiner einzigartigen Fähigkeit zur Bindung von Bakterien, Viren, Pilzen und wichtigen Sepsis-Mediatoren nutzt, die laut Berichten während einer Sepsis zum Organversagen beitragen. Die „antithrombogenen" Heparinmedien können mit anderen ExThera-eigenen Medien kombiniert werden, um die Eignung zukünftiger Seraph-Produkte für die Behandlung spezifischer Krankheiten zu verbessern oder die Möglichkeiten des Seraph weiter auszudehnen. Der Seraph 100 trägt das CE-Zeichen und ist in der EU auf dem Markt erhältlich. Er hat die Emergency Use Authorization (Notfallzulassung) der FDA für die Behandlung von COVID-19 in den USA.

Für weitere Nachrichten zum Seraph 100 klicken Sie hier: https://www.extheramedical.com/news

Haftungsausschluss

Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen stammen aus glaubwürdigen, zuverlässigen Quellen, die jedoch nicht von unabhängiger Seite geprüft wurden. Es wird keine Garantie, Zusicherung oder Gewähr gegeben und keine Verantwortung oder Haftung in Bezug auf Richtigkeit oder Vollständigkeit übernommen. Soweit gesetzlich zulässig, wird keinerlei Haftung für direkte oder indirekte Schäden übernommen, die durch die Bereitstellung dieser Pressemitteilung oder ihrer Inhalte verursacht werden. Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf Ereignisse, Tendenzen und Geschäftsaussichten, die Auswirkungen auf unsere zukünftigen Betriebsergebnisse und unsere Finanzlage haben können. Derartige Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse und unsere Finanzlage wesentlich von diesen Prognosen abweichen. Die Investition bzw. die daraus resultierenden Erträge können steigen oder fallen. Ein Totalverlust ist möglich. Personen, die im Besitz dieser Pressemitteilung sind, werden gebeten, sich über mögliche rechtliche Beschränkungen zu informieren und diese entsprechend zu beachten. Wir übernehmen keine Verantwortung dafür, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, um Ereignisse, Tendenzen oder Umstände nach dem Datum dieser Pressemitteilung widerzuspiegeln.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210527005547/de/

Contacts

Ansprechpartner Medien
Matthew Saidel - 917.232.2931
Matthew.Saidel@resolutepublicaffairs.com