Lesnars WWE-Schlacht wird überschattet

Martin Hoffmann
Bei WWE Great Balls of Fire 2017 mussten Brock Lesnar (l.) und Braun Strowman leiden

Ein bewusst herbeigeführter Autounfall mit einem Krankenwagen, ein blutiger Abgang: Die Wrestling-Liga WWE sorgt mit schockierenden (Show-)Szenen für Aufsehen.

Bei der neuen Großveranstaltung Great Balls of Fire endete das so genannte Ambulance Match zwischen Topstar Roman Reigns und Braun Strowman auf unerwartete Weise - und stellte damit auch den eigentlichen Hauptkampf zwischen Brock Lesnar und Samoa Joe in den Schatten.

Strowman gewann den Kampf, in dem es darum ging, seinen Gegner in einen Krankenwagen zu verfrachten - Reigns wollte Strowman seinen Spear Tackle verpassen, sprang aber ins Leere und in den Wagen, Strowman schloss die Türen hinter seinem Gegner.


Sogar die Feuerwehr rückt an

Reigns allerdings ließ das nicht auf sich sitzen, prügelte Strowman selbst in die Ambulanz, setzte sich ans Steuer, fuhr in den Backstage-Bereich - und ließ den Wagen mit dem Heck voran in einen Produktionstruck krachen.

Der Quasi-Mordversuch war natürlich ein geplantes Segment (die Kamera war zwischendurch lang genug abgewandt, dass Strowman und auch Reigns das Auto vor dem Stunt verlassen konnten), aber ein konsequent zu Ende gespieltes (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).


Ein Feuerwehrauto rückte an, schnitt das Autowrack auf, aus dem ein blutender Strowman heraustorkelte. Medizinische Hilfe lehnte er ab - das letzte Wort in der Fehde dürfte immer noch nicht gesprochen sein.

SPORT1 fasst die weiteren Highlights von Great Balls of Fire zusammen.

- Seth Rollins traf im Eröffnungsmatch auf Bray Wyatt - den Mann, dem er nachweisen wollte, dass er nicht der Gott ist, als den er sich bezeichnet. In einem umkämpften Match schien Wyatt Rollins am Ende überpowert zu haben und schrie ihn an: "This is what a God looks like!" Rollins aber schlug zurück - und Wyatt musste ihn am Ende mit sehr irdischen Mitteln besiegen: Nach einem vom Ringrichter unbemerkten Augenstecher siegte Wyatt mit seiner Spezialaktion Sister Abigail.


- Ehemals Partner, jetzt Feinde: Enzo Amore traf im zweiten Match auf seinen Ex-Partner Big Cass. Amore sprach vor dem Match mit einer emotionalen Rede über Cass' Verrat an ihm und seinen festen Willen, sich als Star zu beweisen. Der Hüne Cass allerdings dominierte ihn klar und besiegte ihn mit einem Big Boot.


- 30 Minuten Drama bot das Iron Man Match um die RAW Tag Team Titles zwischen Cesaro und Sheamus sowie den Hardy Boyz. Die Champions gingen mit einem trickreichen Manöver schnell in Führung: Cesaro lenkte Matt Hardy ab, Sheamus streckte ihn mit dem Brogue Kick nieder. Cesaro und Sheamus hielten die Führung lange, erhöhten zwischenzeitlich auf 3:1, die Hardys aber glichen drei Minuten vor Schluss aus.


Es folgte eine dramatische Schlussphase, in der Jeff Hardy Sheamus die Swanton Bomb verpasste, dann aber von Cesaro festgenagelt wurde - 4:3 für die Champions, die den Vorsprung über die Zeit retteten. Matt Hardy musste hinterher wegen einer blutigen Wunde im Gesicht behandelt werden.


- Damenchampion Alexa Bliss traf auf Sasha Banks - und schockte Gegnerin und Publikum mit einer vermeintlich ausgekugelten Schulter, die sich dann aber als Trickmanöver entpuppte, um Banks mit einem Hieb zu überraschen.


Das athletische Match endete damit, dass Bliss sich absichtlich auszählen ließ, um den Kampf zu verlieren, aber den Titel zu verteidigen. Banks rächte sich mit einer Attacke, an deren Ende sie vom Kommentatorenpult auf Bliss herabsprang.


- Vier gegen einen im Intercontinental Match: Das war im Wesentlichen die Konstellation im Duell zwischen Titelverteidiger The Miz und Herausforderer Dean Ambrose. Miz konnte sich auf tätige Mithilfe von Ehefrau Maryse und seiner "Miztourage" (Curtis Axel und Bo Dallas) verlassen. Maryse verhinderte Miz' drohende Niederlage nach Ambroses Dirty-Deeds-Manöver - sie legte sein Bein aufs Seil, so dass der Pinfall nicht zählte. Nach einem weiteren Eingriff von Dallas holte sich Miz den Sieg mit dem Skull Crushing Finale.


- Der eigentliche Hauptkampf: WWE Universal Champion Brock Lesnar und Herausforderer Samoa Joe im ultimativen Duell der Ringbiester. Joe legte noch vor dem Glockenschlag furios los, attackierte Lesnar bei der Kämpfervorstellung und ließ ihn durch das Kommentatorenpult krachen.


Es folgte ein kurzes, aber intensives Duell, in dem Lesnar Joes Aufgabegriff Coqina Clutch mehrfach abwehrte, mit seinen gefürchteten Suplessen die Kontrolle an sich riss und nach rund sieben Minuten einen unumstrittenen Sieg einfuhr, als er einen erneuten Clutch-Ansatz mit dem F-5 konterte. Sieht áus, als wäre die Fehde damit schon vorbei.


Die Ergebnisse von WWE Great Balls of Fire 2017:

Bray Wyatt besiegt Seth Rollins
Big Cass besiegt Enzo Amore
WWE RAW Tag Team Title Iron Match: Sheamus & Cesaro (c) besiegen The Hardy Boyz (Jeff & Matt Hardy) mit 4:3
WWE RAW Women's Title Match: Sasha Banks besiegt Alexa Bliss (c) durch Auszählen
WWE Intercontinental Title Match: The Miz (c) besiegt Dean Ambrose
Ambulance Match: Braun Strowman besiegt Roman Reigns
Heath Slater besiegt Curt Hawkins
WWE Universal Title Match: Brock Lesnar (c) besiegt Samoe Joe