Blüten, Schleifen, Federn: Der schönste Haarschmuck für den Sommer

Absoluter Sommertrend: Haarschmuck in Form einer Krone mit Federn. (Bild: ddp Images)

Zum angesagten Sommerstyling gehören in diesem Jahr nicht nur Blumenshorts und Häkeltops. Für den perfekten Auftritt bei der Beachparty oder auf dem Festival ist auch Haarschmuck unverzichtbar. Und der ist in dieser Saison so vielseitig wie nie.

Vorbild sind wie immer die Stars, die sich bereits auf zahlreichen Festivals die Ehre gaben – und ihre Looks fleißig auf Instagram und Co. geteilt haben. Neben knallbunten Haarfarben war ein Accessoire dauerpräsent: Haarschmuck. Ob Kränze, Reifen oder Schleifen, die Möglichkeiten sind überraschend groß. Einen Trend führte Paris Hilton jetzt beim Electric Daisy Carneval in Las Vegas vor: Haarkränze, die Kronen oder Indianerschmuck imitieren.


Und dafür muss der Rest des Outfits gar nicht so auffällig sein wie bei Paris. Ein helles Shirt, eine kurze Jeans-Shorts und bunte Schuhe – fertig ist die Festival-Prinzessin. Etwas romantischer ist die Möglichkeit, sich Federn mit einem Band ins Haar zu flechten. Glücklicherweise gibt es auch hier bereits fertige Bänder und Reifen, die aufwendiges Haareflechten unnötig machen. Ähnliche Stylings, die noch ein wenig romantischer wirken, kommen in Form von Bommeln und Blumen. Immer eine Option: Blumenkränze.

Weniger auffällig, aber dennoch effektvoll sind Haarreifen. Auch hier wird das Federthema in diesem Jahr zelebriert, etwa mit goldenen Metallreifen mit stilisierten Federn. Auch Bommeln und Blumen lassen sich perfekt in einen Haarreifen integrieren. Und was immer geht und gleichzeitig gegen die Sonne schützt: Der Panamahut wird in diesem Jahr von Jungs und Mädels getragen. Wichtig: Dafür mit anderen Accessoires wie Ketten zurückhaltender bleiben, sonst wirkt der Look leicht überladen.